Welchen Durchschnitt fürs Abi?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst lediglich eine Versetzung !

Nur Nichtgymnasiasten, also Gesamt-, Real-, Berufsfach- und Hauptschüler brauchen einen bestimmten Notenschnitt für die Oberstufe.

Wenn man jetzt G8 möglicherweise wieder abschafft, könnte man auch die  Gymnasiasten an der zentralen MSA-Prüfung teilnehmen lassen. Alle mit einem Notenschnitt unter 3,0 in den Hauptfächern dort, sollten dann, wie die Nichtgymnasiasten, direkt zur Fachoberschule geschickt werden.

Auch in G8 nehmen Gymnasiasten an der MSA-Prüfung teil. Musste ich zumindest machen, obwohl ich das Schwachsinn fand.

0
@DieChemikerin

MSA sollte für Gymnasiasten ja überhaupt kein Problem darstellen, wäre aber wichtig auf Gerechtigkeitgründen und um leistungsfeindliche gymnasiale "Durchschleifeffekte" zu vermeiden.

Im übrigen sollten die guten Vollzeitberufsschüler bei der Fachhochschulreife eine zweite Chance bekommen, sich fürs Gymnasium, z.B. ab Q1 zu qualifzieren.

In unserer Gesellschaft sollte ausschliesslich die Leistung zählen, jeder Art von Schulkastengesellschaft ist entgegenzuwirken.

0

Du brauchst keinen Notendurchschnitt, du musst nur regulär versetzt werden. Und das Abitur bekommst du in der 12. Klasse (13. Klasse G9) anerkannt, bis zu einem Schnitt von 4,0 , was aber nicht eben erstrebenswert ist. Einen 3-komma Schnitt sollte man schon mindestens erreichen

Wenn du in einem Hauptfach eine 5 hast und sie nicht mehr ausgleichen kannst musst du in die Nachprüfung. Und wenn du die dann nicht packst musst du die 10. wiederholen. Sonst geht's weiter in die Qualiphase

Du musst die zehnte Klasse nur bestehen

Was möchtest Du wissen?