Welchen Durchschnitt brauch man um sich bei der Polizei bewerben zu können?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Polizei ist Ländersache. Nicht alle Bundesländer fordern Mindestnoten. Der Schulabschluss ist gesetzlich erforderlich, um zum Eignungs- und Auswahlverfahren zugelassen zu werden. Manche BL fordern Mindestnoten, aber selbst dann sind sie sehr moderat. In Niedersachsen reichen 5 Punkte in Deutsch und Mathe. Kopfnoten Entspricht mindestens den Erwartungen.

Als Realschüler kann man sich in Niedersachsen für die FOS bewerben und braucht da ebenfalls nur Mathe und Deutsch - da mindestens eine 4.

Es kommt also auf das BL an. Du musst auf der jeweiligen Homepages gucken, was sie wollen. Generell bewirbt man sich erstmal NUR für die Zulassung zum Eignungs- und Auswahlverfahren. Da entscheidet sich alles. Es zählen nur die Punkte, die man hier erreicht. Jeder beginnt bei Null, egal, wie gut das Zeugnis war.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat absolut nichts mit dem Durchschnitt deines Zeugnisses zu tun. Du musst den Aufnahmetest bestehen. Du kannst im Abizeugnis eine Durchschnittsnote von 1.0 haben. Wenn du aber den sportlichen Teil des Aufnahmetests nicht bestehst, nimmt man dich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nur dass mann mindestens eine 3 haben muss um Kriminalkommissar / Kriminalkommissarin zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt auf das bundesland an.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?