Welchen Durchmesser muss der Arbeitszylinder erhalten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Brain15,

die Kraft an einem Kolben ist Druck mal Kolbenfläche. Mehr Fläche bedeutet mehr Kraft.

F = p mal A

Dieser Formel traue ich nicht:

Formel -> (F1/F2 = d2/1 / d1/2)


In dieser Formel sehe ich nur Durchmesser, aber keine Flächen. Die Fläche eines Kreises berechnet sich mit dem Quadrat des Durchmessers. Könnte es sein, daß in der Formel die Zeichen für die Quadrierung vergessen wurden? Und was ist mit den Nummern 1 und 2 auf der d-Seite der Gleichung? Es ist nicht klar, was hier was bedeuten soll.

So würde mir die Formel eher einleuchten:


F1 / F2 = d1² / d2²

Oder, wenn wir A als Symbol der Fläche benutzen:

F1 / F2 = A1 / A2

Hier ist das System aus Druckkolben und Arbeitskolben erklärt:

http://www.lehrerfreund.de/technik/1s/hydraulik-2/3655

Gruß + gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

p = F1 / A1= F2 / A2    →   A2 = A1 ∙ F2 / F1

Mit   A1 = π ∙ (d1)² / 4 ≈ 314mm² folgt:    A2 ≈ 8373mm²

d2 = √(4 ∙ A2 / π) ≈ 103mm  

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Druck im System ist überall gleich groß und Druck ist Kraft pro Fläche:

F1 / A1 = F2 / A2 => A2 = A1 * F2/F1

A = pi/4 d^2 => d2^2 = d1^2 * F2/F1

d2 = d1 * Wurzel aus F2/F1 = 20 mm * 5,16 = 103 mm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?