Welchen Drucker für Studium kaufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da empfele ich dir den HP Officejet 4650 /**56/**58, der ist auch für geringe Seitenvolumen / Monat gut geeignet und liegt etwa in deiner Preislage. Die Alternative wäre der HP Envy 5640 / **46, der druckt etwas schneller, hat ein größeres Display (in Farbe) und ein eigenes Fotofach und es passen mehr Blätter ins Fach. Dafür ist er etwas teurer so zwischen 80-100 Euro, je nach Händler. Letzteren habe ich selbst und bin sehr zufrieden, drucke auch nur so 30 Seiten im Monat, eher etwas weniger.


Kannst du nicht in der FH drucken? Ich musste nur meine Karte aufladen. Tintenpatronen trocknen übrigens bei wenig Nutzung ein und dann kannst du die Patronen nur noch wegwerfen

Canon mit Einzelpatronen ist da zur Zeit ganz gut. Im vergleich zu Epson, kann man hier bei den meißten Modellen den Druckkopf rausnehmen und reinigen, falls er mal eintrocknet.
Die Folgekosten sind hochgerechnet auf die Seitenzahl auch meist günstiger als bei anderen Herstellern. Ist natürlich auch Modellabhängig.

Ich habe seit Jahren einen Epson Drucker der Serie Expression Home. Druckt sehr gut und zuverlässig und es gibt Billig-Tintenpatronen. 

Meine Schwester hat sich jetzt den Epson Expression Home XP-247 für 60€ gekauft und ist sehr zufrieden :) 

Was möchtest Du wissen?