Welchen Drucker bzw. welches Multifunktionsgerät (Tintenstrahl)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

mit einem Rat ist das so eine Sache. Jeder hat da seine eigenen Erfahrungen. Bei meinem Canon musste der Schwamm für die Resttinte gewechselt werden; kann ich als Laie nicht machen und muss zum Kundendienst. Kostenvoranschlag war entschieden teurer als ein neuer Drucker.

Bei Brother-Druckern ist der Vorteil, dass die Patronen nicht gechipt sind; allerdings kann man den Service in den Skat drücken.

Also bin ich auf Epson umgestiegen, weil ich auch die Fax-Funktion und die Möglichkeit, bis A-3 zu scannen und zu drucken, brauche.

(Sorry, ging etwas an der Frage vorbei)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrWindows96
10.08.2016, 12:22

Danke, das passt schon!
Also HP ist bei mir unten durch. Die waren so unverschämt teuer... Vor allem weils ja ein bekannter Serienfehler war.

Wie lange hattest du deinen Drucker? Der Schwamm sollte doch nicht so schnell voll sein, oder?

Von Epson halt ich nicht so viel... Sollen irgendwie bisschen billig von der Verarbeitung her sein, hab ich gehört.

Gibt's Lexmark eigentlich noch? Hab da nie wieder was von gehört.

0

Was möchtest Du wissen?