Welchen Draht zum wickeln für einen Tank benutzen und wo sind die Unterschiede bei den verschiedenen Drähten?

1 Antwort

oje.... das ist ne Frage, die man pauschal nicht beantworten kann :-)

Grundsätzlich gibts 2 Hauptsorten bei den Drähten: welche die TC-faähig sind und welche, die es nicht sind und nur im Wattmodus arbeiten... naja, einen gibts der kann TC und Watt: Edelstahl. Reine "Watt-Drähte" sind Kanthal und NiChrome, reine TC-Drähte sind Nickel und Titan und ein paar andere eher spezielle Sorten wie NiFe und noch ein paar. Dann gibt es noch "zusammengesetzte" Dähte wie Alien, Clapton und sonstwas... Je dicker ein Draht ist, um so mehr Oberfläche hat der und um so mehr Leistung und Luft braucht der auch

Grundsätzlich sucht man sich die Drähte nach dem jeweiligen Verdampfer aus - für Backendampfen wie die Kayfune eher dünnere Drähte bis höchstens 0,40er Durchmesser, für Nebelmaschinen am ehesten Claptons & Co weil die auf kleinem Raum viel Oberfläche bieten.

Relativ universell sind die Edelstahldrähte in 0,30er bis 0,50er Stärke, weil die a.: TC & Watt können und b.: weil die auch nicht zuuu dick oder dünn sind und man die notfalls auch verdrillen oder verflechten kann um mehr Oberfläche und somit mehr Dampf zu erzielen.

Was möchtest Du wissen?