welchen Dienstgrad bei der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn möglich, würde ich dir immer zur Marine raten.

Die regulräe Laufbahn wäre Unteroffizier dann Unteroffizier mit Portepée, also Bootsmann bei der Marine. Der höchtse Dienstgrad wäre Oberstabsbootsmann.

Für die guten Bootsmänner gibt es dann noch die Möglichkeit der bundeswehrinternen Ausbildung zum Fachoffizier (ohne Abitur) und da wäre dann der höchtse Dienstgrad Kapitätnleutnant (Hauptmann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, hier noch einmal: Die Regellaufbahn des Realschülers mit Berufsabschluß ist die Feldwebellaufbahn FD oder TrD. Wenn du Offizier werden willst, dann mach dein Abitur, das kannst du nach deiner Ausbildung machen und dann dich bei der Bw bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit Ausbildung würde sogar Offizier gehen laut der Karriereseite der Bundeswehr, aber ich denke man wird dir zur Feldwebellaufbahn raten, weil du Probleme mit dem Studium bekommen könntest. ich weiß nicht wie das geregelt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobias2406
30.10.2015, 18:40

wenn ich ein Offizier werden will habe ich dann nach meiner zeit Abitur

0

Du kannst jeden Dienstgrad erreichen. Theoretisch. Nur, das es für die Offiziersposten genug andere Bewerber gibt. Also mist du gut sein. Nur die besten kommen hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man dich genommen hat, kannst du letztlich mit dem nötigen Fleiß, Eifer, Ehrgeiz und positiver Einstellung fast alles werden.

Es liegt an Dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du must nur alle prüfungen schaffen? was sehr schwer ist um so höher der rang ist.

zusätzlich berufe ist fast normal.

also ich denke die meisten bleiben bei den mannschaften

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?