Welchen Bundeskanzler findet ihr besser?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Brandt 58%
Adenauer 41%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Brandt

Man kann die beiden wirklich nicht vergleichen, denn sie waren zu sehr unterschiedlichen Zeiten an der Macht.

Unter Brandt wäre Deutschland wahrscheinlich kein Teil des Westens geworden und unter Adenauer hätte es niemals einen Frieden mit den östlichen Nachbarn gegeben.

Dadurch, dass Willy Brandt aber als früherer Regierender Bürgermeister von Berlin den OstWest-Konflikt aus erster Hand kannte, war ihm umso mehr daran gelegen, diese starren Fronten aufzubrechen. Glücklicherweise durfte er den Mauerfall noch miterleben.

Ich schätze ihn deswegen so sehr, weil er den Begriff "Mehr Demokratie wagen" so tatkräftig umsetzte und Deutschland erst unter ihm zur freiheitlichen Demokratie wurde. Unter Adenauer blieben einfach zu viele alte Nazis in Amt und Würden.

Adenauer
Welchen Bundeskanzler findet ihr besser? Adenauer oder Willy brandt?

Das ist eine schwierige Frage. "Besser" - das ist eine Geschmacksfrage, aber kein historisches Beurteilungskriterium.

Und was soll verglichen werden? Die Persönlichkeit oder der Politiker? Ich gehe davon aus, dass der Politiker gemeint ist.

Beide Politiker haben ähnliche Leistungen vollbracht, wenn man die Außenpolitik betrachtet. Adenauer hat die Bundesrepublik Deutschland bei den demokratischen Ländern des Westens als verlässlicher, geschätzter Partner etabliert. Vorallem die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich war eine Glanzleistung Adenauers und De Gaulles. Nach dem verbrecherischen Naziregime waren das erstaunliche Erfolge Adenauers, auch wenn durch die Zeitumstände des Kalten Krieges die politische Konstellation für Westdeutschland günstig war. Adenauer hat der Bundesrepublik rasch Souveränität erkämpft und mit der Eingliederung in NATO und der EWG, aus der sich die heutige EU entwickelte, einen Grundstein der späteren deutschen Wiedervereinigung gelegt.

Gleichwohl darf man auch Brandts Beitrag nicht gering bewerten. Was Adenauer gegenüber dem demokratischen Westen, hat Brandt gegenüber dem kommunistischen Osten erreicht: die Bundesrepublik gewann auch bei den kommunistischen Ländern, besonders der Sowjetunion, Vertrauen. Durch die Verbesserung der Beziehungen auch zur DDR, den intensiven Handelskontakt mit dem Osten hat auch Brandt dazu beigetragen und einen Grundstein gelegt, die Wiedervereinigung 1990 vorzubereiten.

Innenpolitisch waren die Leistungen unterschiedlicher. Die Regierung Adenauer hat die Nachkriegszeit mit ihren zahlreichen Problemen bewältigt und ein zukunftsweisendes Sozialsystem installiert. Darum brauchte sich Brandt nicht mehr zu kümmern. In Antwort auf die durchaus autoritäre Regierungsweise Adenauers versprach Brandt: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Beim Wollen ist es dann geblieben. Brandt hat sich auch wenig um Innenpolitik gekümmert, seine Interessen waren vorallem außenpolitisch.

Mein besonderer persönlicher Respekt für Adenauer und seine Leistung rührt vorallem daher, dass der Kanzler eine furchtbare Ausgangssituation zu bewältigen hatte und es geschafft hat, sowohl eine stabile, freiheitliche Demokratie aufzubauen als auch Westdeutschland wieder einen Platz in der Weltgemeinschaft zu erkämpfen. Auf dieser Grundlage konnten alle seine Nachfolger ihre Politik aufbauen.

Ich habe Adenauer und Brandt als Kanzler nicht mehr bewusst erlebt. Meine Kenntnisse beruhen auf der Beschäftigung mit der Geschichte der Bundesrepublik.

MfG

Arnold

"Adenauer hat der Bundesrepublik ... mit der Eingliederung in NATO und der EWG, ... einen Grundstein der späteren deutschen Wiedervereinigung gelegt."

ist nicht dein Ernst, oder?

Adenauer hat den Vorschlag für ein neutrales Deutschland abgelehnt und sich für die Teilung entschieden. Eine Schweiz wäre mir lieber gewesen als 40 Jahre Teilung.

0
@tomxxxx
Adenauer hat den Vorschlag für ein neutrales Deutschland abgelehnt und sich für die Teilung entschieden.

Adenauer hat den sog. "Vorschlag" eines undemokratischen, verbrecherischen Diktators, der mit Hitler und seinem Verbrecherregime ein Bündnis geschlossen und 1939 Polen geteilt hat, sorgfältig abgewogen und die einzig richtige Entscheidung getroffen, um wenigstens Westdeutschland die Freiheit zu erhalten! Wer dieser Diktator war? Stalin!

0
@ArnoldBentheim

"um wenigstens Westdeutschland die Freiheit zu erhalten."

Wie kommst du darauf, das ein neutrales Deutschland "unfrei" gewesen wäre? Ist die Schweiz unfrei?

Er hat sich als Marionette einspannen lassen um hier amerikanische Interessen zu vertreten (Hallstein Doktrin) und hier eine Front eröffnet, die Deutschland die Teilung 40 Jahre lang ein Atomares Restrisiko gebracht hat.

0
@tomxxxx
Wie kommst du darauf, das ein neutrales Deutschland "unfrei" gewesen wäre? Ist die Schweiz unfrei?

Beschäftige dich mal mit den damaligen Zeitumständen. Deine vergleichende Erwähnung der Schweiz zeigt mir, dass du dringenden historischen Nachholbedarf hast!

0
@ArnoldBentheim

wo wäre deiner meinung nach das Problem mit einem neutralen Deutschland gewesen? Warum meinst du, das das unfrei gewesen wäre?

Ein Hinweis auf meinen abgeblichen "historischen Nachholbedarf" ist keine Begründung.

0
@tomxxxx
wo wäre deiner meinung nach das Problem mit einem neutralen Deutschland gewesen? Warum meinst du, das das unfrei gewesen wäre?

Du hast meine Ausführungen nicht sorgfältig gelesen, aber bitte, ich gebe dir noch einmal ein Stichwort: Stalin.

Ein Hinweis auf meinen abgeblichen "historischen Nachholbedarf" ist keine Begründung.

Das ist eine zutreffende Begründung, die deinen Ausführungen angemessen ist.

0
@ArnoldBentheim

"ich gebe dir noch einmal ein Stichwort: Stalin"

Ein einem neutralen Deutschland hätte doch Stalin nichts zu sagen gehabt, oder?

0

Ich stimme dir in der Gesamtbewertung zwar nicht zu, aber du betrachtest die Frage glücklicherweise auch sehr differenziert. So stelle ich mir politische Diskussion vor.

1
Adenauer

Er hatte die Aufgabe, ein international zutiefst geächtetes Deutschland im Westen zu verankern.
Er hat aus einer Trümmerwüste ein blühendes Land gemacht.

Brandt? Na ja, innenpolitisch ist nicht wirklich viel passiert während seiner Regentschaft. Ok, sein Kniefall von Warschau war vielleicht ein kleiner Beitrag zur Aussöhnung mit dem Osten. Aber im Vergleich zu Adenauer saß er in einem gemachten Nest.

"Er hatte die Aufgabe ... im Westen zu verankern"

er war also eine zuverlässige Marionette;) Hallstein Doktrin usw.

0

Was möchtest Du wissen?