Welchen Beruf muss ich lernen um später einmal in dein Spieleentwickler Beruf einsteigen zu können?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du benötigst ein Abgeschlossenes Studium in Softwaredesign, Informatik oder etwas Richtung Softwareentwicklung.

Das setzt Abitur voraus. Ich kann dir sagen ohne irgendwelchen Vorkentnisse ist es nicht leicht zu programmieren. Die meißten Spiele basieren auf der Sprache C++. Schau mal im Internet nach C++ Scripts, ob du dich damit idendifizieren kannst.

Du kommst mit einer Ausbildung nicht in die Branche der Entwickler. Außerdem gibts in Deutschland keine größeren Entwicklungshäuser. Die einzigen waren die Entwickler von FarCry oder Crysis aus dem Hause Crytek aus Frankfurt. Um dort Reinzukommen musst du zur Elite angehören.

Wenn du dein Abitur nachholen möchtest, kannst du nach deiner Mittleren Reife ins "Technische Gymnasium" wechseln. Das "TG" bietet dir mehrere Profilfächer, darunter auch Informatik. Dort lernst du die Basics vom Programmieren und hast am ende von den 3 Jahren deinen Allgemeinen Hochschulabschluss, oder kurz "Abitur". Danach kannst du Studieren was du möchtest, sofern deine Noten auch ausschlaggebend waren. Auch mit einem Abschluss vom TG kannst du Arzt oder Anwalt werden.

Ich will dir jetzt nicht dein Leben verderben, aber dein Traum wird erst in Erfüllung gehen wenn du auch wirklich dein Abitur machst und studierst. Selten nehmen die Entwickler Unstudierte Leute auf. Einzellfälle gibt es, wenn du jetzt schon einen großen Wissensstand bezüglich einer Programmiersprache beherrschst.

Hallo, ich würde dir eher zu einem Informatikstudium raten, da du damit die besten Chancen in der Branche hast.

Ansonsten mache doch eine Ausbildung zum "Mathematisch-technishen Softwareentwickler".

Je nachdem, in welcher Abteilung du arbeiten willst, wäre ein Studium oder auch Ausbildungen in diesen Bereichen sinnvoll:

Gamedesign
Gameprogramming
Software-Engineering
Informatik-Studium (Schwerpunkt auf Software/Design/...)

Was möchtest Du wissen?