Welchen Beruf könnt ihr bei diesen Noten empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Da du in Wirtschaft eine 2 hast aber in Mathe eine 4 vermute ich mal inss Blaue, dass dir "praktische" Mathematik besser liegt als die theoretische.

Außerdem hast du in Technik und Kunst eine 2.

Das alles deutet für mich auf eine ausgeprägte kreativ-aber-praktische Neigung hin.

Natürlich ist es ziemlich unqualifiziert von der Beraterin, dass sie meint es gibt nur 3 kreative Berufe (ich musste sehr lachen).

Aufgrund dieser Noten mit den dazugehörigen Neigungen würde ich dir Praktika im Bereich von zB. Schreiner/Tischler, Steinmetz/Bildhauer und Goldschmiederei empfehlen.

Das sind handwerkliche Berufe, bei denen Technikgespür und sehr viel Kreativität gefragt ist.

Mit der Meister-Ausbildung kommt dann noch die Wirtschaft dazu, denn du leitest u. Umständen deine eigene Werkstatt, verwaltest Aufträge und machst Marketing.

Davon leben kann man dann sicher.

Alles nur ins Blaue interpretiert natürlich, aber ausprobieren kannst du ja immer.

Kannst du mir vielleicht noch andere Berufe in der Richtung vorschlagen ? Für diese gibt es in der Pfals grade keine ausgeschrieben Stellen mehr :/

0
@VickyZicki

Am besten kommst du vermutlich über ein Praktikum in die Berufe, weil einige Betriebe das nicht offiziell ausschreiben.
Ich kenn das, dass man zB. ein Praktikum beim Goldschmied, Schreiner (wem auch immer) macht und dieser dann mit dir bespricht, dass er dich als Lehrling haben möchte und dann dich einträgt als Lehrling bei der Handwerkskammer.
Hier 2 Links, einmal zur allg. Info: http://handwerk.de/

Und mit dem link kannst du Praktika und Ausbildungsstellen auch in der Nähe finden: https://www.lehrstellen-radar.de/5100,0,lsrsearch.html

0
@maiki90

Dann halt nach kreativen handwerksberufen Ausschau halten. Oder einfach
mal hingehen und fragen wenn du so was findest, kommt meistens gut an!

Ansonsten fällt mir noch beim Stichwort kreativ Mediengestalter ein, aber das ist natürlich im Büro.
Viel Spaß und Glück und so :)

0

Ein kreativer Beruf wäre m. E. auch Automechaniker bzw. Mechatroniker und da du in Technik recht gut zu sein scheinst...

Was sind den überhaupt deine Interessen, Vorlieben? Das solltest du dich, als nicht unwesentlichen Faktor auch mal fragen. LG.

In meiner Freizeit male ich gerne oder gestallte gerne Grafiken am Pc was ich mir auch vorstellen könnte Grafikerin für den Bereich Gaming, da ich sowas hobbymäßig schon gemacht hab. Das Problem dabei ist leider das es sowas nicht richtig als Beruf gibt ich mag eigentlich alles was ich mit den Händen machen kann aber die Arbeit sollte körperlich auch nicht zu schwer sein weil ich nicht grade die sportlichste und aktivste bin.

0
@VickyZicki

Gibt meines Erachtens zwei Möglichkeiten, evtl. auch drei.

Entweder du versuchst dein Glück auch mal beim Jobcenter und schilderst denen deinen Fall. Wenn du Glück hast, kommst du an einen einigermaßen verständnisvollen Berater.

Oder du suchst dir erstmal etwas in der Autobranche (da werden mit die höchsten Löhne gezahlt), oder anderem Fertigungsbetrieb, arbeitest da in der Werkshalle.

Möglichkeit Drei, du machst dich mit deinem Talent selbstständig. Könntest auch als sog. Freelancer arbeiten. Allerdings würde ich das zum. erstmal nur Nebenjobmäßig machen.

Viel Erfolg. Ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen, werde dir auf jeden Fall die Daumen drücken. LG.

0

Formal gesehen gibt es für die Ausbildung in einem Beruf keine Mindestvoraussetzungen. Die Voraussetzungen gibt nur der Betrieb vor. Also ist das unterschiedlich. 

Wenn du bereits die Informationsangebote der Agentur für Arbeit (z.B. BIZ) genutzt hast und nicht zugesagt hat, kannst du noch auf den Verwandten- und Bekanntenkreis zurückgreifen und dir dort Einblicke schildern lassen. 

Ansonsten werden Köche auch als sehr kreative Berufe eingeschätzt. Auch im Handel werden kreative Köpfe gesucht.

Deine Grafikdesignidee ist meistens eine schulische Ausbildung an privaten (Hoch-)Schulen. Ich weiß, dass in Berlin oder Schwerin eine solche existiert.

Das Problem ist, das alle in meinem Bekanntenkreis im Büro arbeiten was definitiv nichts für mich ist. Ich brauch nen spannenden Job das Problem hab ich besonders als Systemplanerin gemerkt, ich habe eine Aufmerksamkeitsschwäche und sich 4 Stunden am Stück zu konzentrieren ist für mich schier unmöglich. Und für Köchin usw. bin ich einfach zu ungeschickt da würde ich mir eher den Finger abschneiden, zumal mir Kochen im privaten Bereich auch garnicht liegt, weswegen ich meistens essen gehe als selber zu kochen weil ich sogesehen jede Suppe "versalze".

0

Du schreibst aus gesundheitlichen Gründen, also eine Einschränkung der Berufswahl. Es kommt auch darauf an wie Belastbar Du bist, magst Du gerne Kundenkontakt oder doch lieber in einem separaten Raum zu arbeiten.  Berufe gibt es genügend u.a. wie Feinmechaniker, Uhrmacher, technischer Produktdesigner entweder schulisch (anspruchsvoller) oder dual, obwohl schulische Ausbildung mehr Möglichkeiten gibt, da Dein Tätigkeitsfeld größer ist in Firmen unterzukommen. Vielleicht einfach mal ein Praktikum machen um feststellen, ob es Dir liegt oder nicht.

Ja ich hab eine als Technische Systemplanerin gemacht und das war so garnicht mein Fall, weil die Firma dann zusätzlich Druck ausgeübt hat wurde ich chronisch Krank und mein Körper hat nichtmehr mitgemacht. Ich habe schon in einem Praktikum von damals festgestellt das ich lieber alleine und selbstständig arbeite (Bei Aufgaben bei denen ich weiß wie ich sie erledige) 

0

Was möchtest Du wissen?