Welchen Beruf kann man er greifen wenn man Verfahrens- und Umwelttechnik studiert hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sollte man das nicht schon wissen, bevor man es studiert? Was man werden/machen will?

Oder hast du erst vor, es zu studieren?

Mit dem Rüstzeug des Studiums und den praktischen Erfahrungen eröffnen sich traditionelle und neue Arbeitsmarktchancen. Selbstverständlich werden sich die Absolventen mit guten Aussichten auf Stellenausschreibungen von Ingenieurfirmen des Anlagenbaus und der Ausrüstungshersteller bewerben können, sinnfällig vor allem dann, wenn ihr Beitrag in einem Projektteam dem Schutz der Umwelt und der Erfüllung der Entsorgungspflichten gilt.

Desgleichen tüchtig sind die Absolventen als Abfall-, Abwasser- und Immissionsschutzbeauftragte im produzierenden Betrieb , zumal sie mit diesem Studienabschluß simultan den Fachkundenachweis für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte erwerben. In keinem anderen Studiengang werden Arbeitssicherheit und Sicherheitstechnik in gleicher Tiefe studiert. Desgleichen ist die Fachkunde für den Abwasser- und Abfallbeauftragten nachweisbar. Viele traditionelle Verfahren müssen den Anforderungen erhöhten Umweltschutzes gerecht werden. Solche Umbauten und Ergänzungen kann der Absolvent dieses Studienganges mit guten Erfolgsaussichten in Angriff nehmen. Fertigungs- und Produktionsunternehmen, auch zweckmäßig genossenschaftlich zusammengeschlossene kleine und mittlere Betriebe, sollten diese Bewerber, wenn nicht zu eigenen Planungen, so doch zumindest zur Beratung und Kontrolle bei fremdvergegebenem Engineering , berücksichtigen.

Der erhöhte Bedarf von Abluft- Abwasser- und Entsorgungsanlagen - oft speziell auf Branchen zugeschnitten - hat einen neuen Markt für darauf spezialisierte Ingenieurbüros geschaffen. Sie leisten Planungs- Konstruktions- und Managementdienste, bei denen die Absolventen dieses Studienganges tatkräftig zur Hand gehen können. Die staatlichen Stellen können sich dem "Handlungsbedarf" ebensowenig entziehen. Die Gebietskörperschaften, die Zweckverbände, die Technischen Überwachungsvereine und die Behörden müssen dringend die personelle Infrastruktur verstärken, um ihren Kontroll- und Steuerungsaufgaben nachkommen zu können. Als ihre Mitarbeiter können die Absolventen Sachkundigkeit, Urteilskraft und Einfallsreichtum beisteuern.http://fh-offenburg.de/v/

Bereich Mechanik, Ingenieurwesen, Anlagenbau, Strömungstechnik, Chemieingenieurwesen, Energietechnik.

Hier findest Du die Berufe dazu: http://fh-offenburg.de/v/

Was möchtest Du wissen?