Welchen Beruf empfiehlt ihr mir?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Grundschullehrerin 0%
Ärztin 0%

4 Antworten

Erstelle am besten im Kopf eine Liste mit Vor- und Nachteilen, und überleg dir was dabei überwiegt - so würde ich das machen. Hoffentlich kommst zu zu einem Endergebnis,  die Berufswahl ist nämlich wirklich extrem schwer! Und eine Anmerkung am Rande: Viele unterschätzen,  dass Lehrer auch zu Hause viel arbeiten - und dass das mit den Ferien einfach so stimmt, bezweifle ich, immerhin muss man da teilweise ganz schön viel planen und vorbereiten. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeaBeautiful
22.11.2015, 21:33

Hey vielen Dank das war mal ne ausführliche Antwort

0

Liebe Bea,

meiner Meinung nach, sollte man bei seiner Berufswahl nicht auf das eventuell erreichbare Einkommen schielen. Höre in Dich, was Du wirklich gerne tun möchtest, denn wenn Du etwas mit Leidenschaft und ganzem Herzen machst, wirst Du auch gut darin sein und der (finanzielle) Erfolg wird sich dann auch einstellen. Einstweilen kannst Du Dich selbst um gute Noten bemühen, damit Dir für Deine künftige Ausbildung/Studium möglichst viele Türen offen stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Ärztin besser ,weil du mehr verdienst und deinen Kinder somit ein schönes Leben bieten kannst. Als Lehrer verdient man natürlich auch gut, aber deine Kinder können sich somit ja mehr "Luxus" gönnen und als Ärztin hilft man sehr vielen Leuten (das ist meine Meinung ) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wähle keinen Beruf der dir keinen Spass macht! Es geht nicht nur ums Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeaBeautiful
22.11.2015, 12:23

Mir macht ja beides Spaß... deshalb ist es auch schwer. Trotzdem hast du natürlich recht ;-)

0

Was möchtest Du wissen?