welchen "Bedarf" hat ein 22 jähriges kind in der ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mehr als genug, wenn es noch bei den Eltern wohnt. Könnte davon auch noch was Geld für die Mietkosten hinzusteuren, und dann hätte es auch noch genug. Sofern es mit Geld umgehen kann und nicht jeden Tag was für seine Hobbies kauft etc.

Der Unterhaltsbedarf dürfte bei 378 oder 402 Euro liegen (Kindergeld bereits angerechnet), somit deckt das volljährige Kind mit der Ausbildungsvergütung seinen Bedarf locker selbst.

Mit 733 € ist der Bedarf eines Azubis gedeckt.

Damit dürfte auch das Kindergeld wegfallen

Das ist schon ne Menge Geld, vor allem, wenn das Kind noch zu Hause wohnt. Zum Vergleich: Ich bin Studentin, habe pro Monat ca. 650€ und wohne allein.

Bei diesem Verdienst, sollte das Kind auch Kostgeld zahlen.

Ist man mit 22 noch ein Kind? Ich denke die Vergütung reicht dicke wenn er schon keine Miete und so zahlen muss...Ist doch dann Luxus:)

Reicht doch aber kann man mit 22 Jahren noch von Kind sprechen?^^

Eifelmensch 22.05.2012, 21:13

Sicher, auch mit 22 ist man noch das Kind seiner Eltern, genauso wie Vater und Mutter immer Vater und Mutter bleiben.

0

Ein zweiundzwanzig Jahre altes Kind????

Mit 22 ist man viel, aber ganz sicher kein Kind!

Fang8 22.05.2012, 17:03

Warum regt ihr euch denn alle so auf? Schon mal aus der Sicht betrachtet, dass ein Kind für Eltern immer ihr 'Kind' bleibt. Damit ist nicht zwangsläufig der Geisteszustand gemeint.

0
Eifelmensch 22.05.2012, 20:54

Wie sollen die Eltern denn sonst zu ihrem Nachwuchs sagen.

Mein ältestes Kind ist auch schon über 20, dennoch ist es doch mein Kind , oder etwa nicht?

0
Protego 23.05.2012, 14:06
@Eifelmensch

Mein Sohn oder meine Tochter könnte man sagen, z.B. Ja es ist DEIN Kind, aber nicht EIN Kind. Das ist der springende Punkt. Und es hört sich einfach bescheuert an, ein 22 Jähriges Kind zu schreiben. Meine 22 Jährige Tochter oder so hätte besser geklungen.

0

Was möchtest Du wissen?