Welchen Arzt sollte ich sagen das ich 5mg Lorazepam zu viel finde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Normalerweise sollte man mit einem medikamentenplan zum Arzt gehen und ihm diesen geben. Das mußa ebr unendlich schwer sein, weil ich sehr öft höre/lese, dass man natürlich nichts von den Medis gesagt hat. Kläre das tel. ab und weise auf die medis hin. Am Tag der OP achte nochmals drauf und frage ob das alles jetzt seine Richtigkeit hat.

Bisoprolol ist sicher nicht das Problem. das ist ein harmloser Betablocker.

Sie weiß schon von den Medikamenten die ich alle nehme . Nur weiß Sie nicht das ich Tavor schon einmal genommen habe und nur 2,5mg und das hat mich schon extrem aus den Latschen gekippt:D Ich habe die ganze Zeit nur gelacht und eine Tasse tanzen sehen die mir zu gewunken hat 😅😂😂😂😂😂

0

Diese Information sollte der Narkosearzt bekommen!
Evtl. über das Sekretariat veranlassen, dass er Bescheid weiß!

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein üblicher Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Was möchtest Du wissen?