Welchen Arbeitsweg (Kilometer oder Stunden) darf mir das Arbeitsamt aufbrummen Gibt es hierzu eine gesetzliche Regelung Unterschiede bzgl. Auto/Bahn/Bus/Taxi?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt eine gesetzliche Regelung. Sie steht in SGB III § 140 Zumutbare Beschäftigungen:

"(4) Aus personenbezogenen Gründen ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die

täglichen Pendelzeiten

zwischen ihrer Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit

unverhältnismäßig lang

sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von

insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden

bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen. Sind in einer Region unter vergleichbaren Beschäftigten längere Pendelzeiten üblich, bilden diese den Maßstab. (...)" https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__140.html

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal mit welchem Verkehrsmittel...immer den kürzesten Weg, die kürzeste Strecke...mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch die Verbindung (Musst Du aber alles selten nachweisen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube mal gehört zu haben, dass ne stunde zumutbar ist, bin kein arbeitrechtler und auch kein sozialrechtler.

sei froh wenn du arbeit hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?