Welchen Alkohol um entspannter,lockerer zu werden?

...komplette Frage anzeigen
Support

Lieber guteruser,

Du siehst ja schon an den Antworten, dass Deine Frage höchst brisant ist. Um zu vermeiden, dass hier vielleicht doch noch "Alkoholtipps" kommen, von denen man Dir wirklich nur abraten kann, haben wir die Frage gesperrt. Vielleicht probierst Du es wirklich einmal alternativ mit autogenem Training?

Viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

alkohol sollte man grundsätzlich nur trinken wenn es einem :gut!geht und nie um um gewisse situationen leichter zu überstehen.alkohol ist nun mal eine droge.

Du spielst ein gefährliches Spiel, wenn Du bewußt Entspannung mit und durch Alkohol suchst und auch findest - ich würde es nicht riskieren. Das kann sehr schnell in mentale Abhängigkeit führen.

Versuch, auch mal etwas verklemmte Stunden zu durchstehen, ohne gleich zu Hilfmitteln zu greifen, die als Krücke zur Entspannung dienen sollen.

Spazierengehen, autogenes Training, Ablenken mit Lesen oder Spiel (Solitär o.ä.) wird Dein Gemüt trainieren, mit jeder Lage fertig zu werden. Es ist unnatürlich, immer heiter und gelassen zu sein, als Kontrapunkt gibts immer wieder Zeiten der Anspannung und Hektik.

Alkohol als Stresskiller?????...das ist eigentlich der anfang vom Ende..Alkohol löst keine Probleme, im Gegenteil erbaut neue und meist viel schlimmere auf... Nicht, dass ich Anstinenzler bin, aber ein guter Tropfen schmeckt mir dann am besten, wenn ich locker und entspannt bin und dann kann es ein Wein, ein Glas Sekt oder auch ein Gläschen etwas härterer Gangart sein..aber eben zum Genuß, als Belohnung für sich selbst..

Oh jee.Du befindest Dich auf dem schnellsten Weg in die Abhängigkeit.Wenn Du nicht schon drinsteckst.Denn sowie sich das liest,machst Du das nicht erst seit gestern.Trinken um lockerer zu werden???Also wie schon geschrieben,versuch es mit autogenem Training,Spaziergänge.In welchen Situationen möchtest Du denn lockerer sein??? Dann benutz keinen Alkohol,er ist eine schlimme Droge,die für jeden frei zugänglich ist.

das wärs ja dann wohl, oder. Voll drin, würd ich sagen. Mal schaun wo ich noch meine Alibientschuldigungen herkriege; die Anderen haben ja gesagt.... ich soll...., ich wollte ja nicht, aber.... usw. Es gibt auch Kurzzeitentwöhungstherapien, schau dass du so schnell wie möglich eine machst.

Ja denn da liesst sich schon ne Abhängigkeit raus.Besser früher was dagegen tun!!

0

Du weisst aber schon, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, sich zu entspannen, als Alkohol zu trinken?

Autogenes Training, beispielsweise. Ist allerdings nicht so einfach, wie Trinken.

Nu wurdest ja ordentlich beschossen.Gut so!!!! Wenn ich mir vorstelle,dass ein Mann für"na Ihr wisst schon",sich ständig ein ansaufen muss,bräuchte ich ein Wundermittel um noch was mit dem drehen zu können. Selbstbewußtsein wirkt auch Wunder-nicht nur im Bett

Zum Schutz von evtl. Abhänigen sollte "Alkohol-Fragen" nicht zugelassen werden.

Vorsicht!!! Bei manchen geht's auf die Augenmuskeln und er schielt, später geht's in die Beinmuskeln und Du kannst nicht mehr laufen. Aber lockere Entspanntheit, nee, auf Dauer bist Du da auf dem Holzweg. Du sagst ja selbst, daß Dir am nächsten Tag übel ist, also laß es!!!

Was möchtest Du wissen?