Welchen Akku typ für diy Akku?

1 Antwort

Bei allen Lithium Akkus brauchst du ein bms - kaufe dir ein fertiges Power Pack und gut is, da ist alles drin und nen doch einmal der Akku in Brand geraten sollte, dann steht da eine Firma dahinter, mit grosser Versicherung.. 

aber wenn ich mir so einen pack kaufe habe ich nicht so eine Reichweite (bei meinem e Longboard) darum würde ich mir gern 60 Stk. 18650er Zellen kaufen und diese dann verlöten

0
@SNOWMAN12

Das ist aber nicht sinnvoll... 

Kaufe dir lieber ein paar LiPo Zellen mit 10 Ah und verlötet diese an den passenden Schutzschaltungen... 

Hier :

http://shop.lipopower.de/10000mAh-bis-

Bekommst du die Zellen und passende bms, sie du auf jeden Fall benötigst... 

Dann musst du die Akkupack's nur noch sinnvoll in Reihe und parallel schalten, denn dein Motor wird sicher nicht mit 400 V betrieben werden... 

1
@SNOWMAN12

Du kannst auch nicht 60 X 18650er Zellen in Reihe schalten, die Spannung wäre dann viel zu hoch... 

Und laden musst du das ganze ja auch irgendwie - du wirst also unweigerlich eine Verschaltung  aus Reihen- und Parallel- Schaltungen bilden müssen. 

Zu Laden der Zellen brauchst dazu natürlich auch Schutzschaltungen, die in das System integriert sind - zumindest beim Laden... 

Oder willst du jede Zelle einzeln Laden, das könnte ziemlich lange dauern... 

0
@SNOWMAN12

Genau so möchte ich den Pack bauen .

Nur habe ich halt kein Punkt schweißgerät 

0
@SNOWMAN12

Die Haare stellen sich mir auf, wenn ich den Pfusch ansehe, den der da fabriziert... 

Kein Wunder, dass immer wieder solche Teile unter den Sohlen der Fahrer abfackeln... Und auch vorher schon, bei der Zusammenschusterrei... 

Aber mach, was du nicht lassen kannst - das ist übrigens ein Dachrinnenlötkolben und du kein Punktschweißgerät... 

Dazu bedarf es von mir, keiner weiteren Kommentare - ich will später schließlich nicht schuld sein, wenn du deine Füße als Steak verzehren kannst... 

1

Was möchtest Du wissen?