Welchen Abschluss soll ich machen,9. Klasse?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Abitur 50%
E Phase wiederholen 50%
Nach der E Phase verlassen 0%

7 Antworten

Ich würde dir empfehlen das Abitur trotzdem zu machen. Denn Grade wenn du auswandern willst, ist es besser ein Abitur zu haben. Damit hast du viel mehr Möglichkeiten, denn es ist besser ein schlechteres Abi zu haben als gar keins. Wenn du aber kein Abi machen möchtest würde ich dir empfehlen dich in der 10. Klasse nochmal richtig anzustrengen und einen guten Realschulabschluss zu bekommen. Als dritte Variante bleibt dir dann nur noch (hat eine Freundin von mir auch gemacht) nach der neunten Klasse auf eine Oberschule zu wechseln und dort einen guten Realschulabschluss hinzulegen.

14

Bin eig wiegesagt gut in der Schule und ich werde immer von anderen angemault,wenn ich länger schreiben darf(Hab einen Nachteilsausgleich) und das ist bei mir meistens eine Note,weshalb ich den nie nutze. Ich habe mich wiegesagt schlecht vorbereitet,bei Englisch,in deutsch hat mich die Rückseite eine 2 gekostet .

0
Abitur

Wähle Franz einfach ab und nimm Spanisch als Neubeginner. Für Mathe kaufst Du dir einfach ein Büchlein zum Selbsterarbeiten wie z.b. "Oberstufenmathematik leicht gemacht" und arbeitest damit ein wenig vor und nach.

Gewöhn Dir einfach feste Arbeitszeiten an, dann klappt das schon.

14

Ich hasse Spanisch und das kann man bei uns nicht neu wählen. Nur Italienisch.

0

Wohin willst du ohne Schule und Ausbildung auswandern?

Lerne einfach mehr, dann werden die Noten auch besser

14

Ich weiß nicht ,was ich in Deutsch außer den Lerntexten lernen soll. In Englisch mussten wir eine Fleißarbeit schreiben,da wusste ich das net. Bei den Rest geht es sehr gut,jetzt in den Ferien lerne ich schon für einen Chemie und Biologie Test.

0

Schlechte noten, Abitur?

Also ich bin jetzt in der 10 Klasse eines Gymnasiums, habe so viele Fächer, und bin einfach schlecht, ich schreibe nur 3 und 4 und mein Zeugnisschnitt letztes Halbjahr war 2,9. Ich zweifele bisschen an mir, dass ich nächstes Jahr in der 11 Klasse, wo die Noten schon ins Abitur mitgezählt werden, versage. Kennt ihr das? Gibts auch solche Fälle bei euch, wo ihr in der 10 total schlecht wart, bzw durchschnittlich und dann in der Q Phase richtig gut?

...zur Frage

Kann ich nach Realschule, auf das Allgemeine Gymnasium?

Ich besuche gerade eine Realschule, 9. Klasse im Bundesland Baden-Württemberg, und möchte gerne nach der Realschule, auf ein Allgemeines Gymnasium, dort ein Einstiegsjahr machen -> (Klasse 10 wiederholen) und danach mit dem G8 ZUG Klasse 11 und 12 Nachholen für mein Abitur (Allgemeine Fachhochschulreife)um für ein Infomatik Studium zu gelassen zu werden und danach Infomatik studieren zu können.

Meine jetzigen Noten sind eigentlich relativ gut, 2,75 Schnitt.

Mathe ist halt mein einzigstes Problem und macht mir ziemlich große sorgen.

Oder muss ich da ein Berufskolleg, oder Berufliches Gymnasium besuchen?

Wie komme ich nach der Realschule auf mein Abitur?

Würde mich auf Rückmeldungen sehr freuen.

...zur Frage

Ist die Oberstufe das richtige für mich?

Ich komme von einer Realschule und gehe seit einer Woche in die 11. Klasse auf ein Gymnasium. Eigentlich wollte ich nie das Abitur machen, denn für mich war die mittlere Reife schon genug und ich hatte keine Lust nochmal jetzt Schule zu machen und mich durch zu quälen.

Aber weil ich halt nicht wusste was ich später werden soll, hat mich jeder so eingeredet, dass das Abitur das beste wäre. Besonders meine Eltern haben gemeint,dass wenn ich keinen Plan habe, was ich machen soll, ich einfach mein Abi durchziehen soll. Sie meinten auch das ich nach der Zeit auch weiß was ich werden will, ich noch zu jung fürs arbeiten bin und halt mit einem Abitur mehr Möglichkeiten besteht.

Und somit habe ich mich jetzt für ein Gymnasium angemeldet, weil ich sonst nichts hatte. Schon am Anfang dachte ich, ob das die richtige Entscheidung sein wird und ob ich überhaupt nochmal Schule machen will. Aber naja, jetzt habe ich es doch gemacht.

Und nun, eine Woche ist vergangen und irgendwie bereue ich es jetzt in der Oberstufe zu sein. Die Lehrer und Schüler sind ok (auch wenn ich niemanden kenne und noch somit meistens alleine bin, Freundschaft schließen ist für mich ziemlich schwer), die Kurse auch, aber der Stundenplan ist ziemlich kcke, da ich halt ein Tag nur für eine Stunde kommen muss und für drei Tage bis um fast 17 Uhr bleiben muss. Aber der Plan ist jetzt nicht mein Hauptgrund für mein Unwohlsein.

Ich weiß nicht genau wieso, aber ich möchte einfach nicht das Abi durchziehen. Alles in mir schreit, dass ich es abbrechen soll, aber halt alle sagen sowas wie: "Du wirst dich schon gewöhnen, du wirst schon Freunde finden und dann ist alles besser, es ist nur eine Woche vergangen mach also kein Drama. " Und dann rede ich mir ein, dass es eigentlich stimmt und ich doch nur pessimistisch denke.

Aber wenn ich mir jetzt vorstelle es für zwei einhalb Jahre zu machen... ich will mich nicht jeden Tag durch quälen. Ich fühle mich nicht wohl, die Schule war nie was für mich und wie soll ich denn das Abitur schaffen, wenn ich nirgends Freude daran habe. Und weil mich niemand auch versteht, fühle ich mich nach heulen zu mute.

Alles in mir sagt halt, dass es nicht der Richtige Weg ist und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll.

...zur Frage

FOR und FORQ Unterschied / Ausbildung?

Guten Tag, hab mal so eine Frage.

Macht es eigentlich einen Unterschied ob man jetzt FOR oder FORQ erreicht? sofern man sowieso einen Ausbildungsplatz hat?

Bin jetzt 10te Klasse und habe einen sicheren Ausbildungsplatz auch schon unterschrieben etc vereinbart war FOR / Realschulabschluss, hab von anfang an nie Quali genannt weil ich mir unsicher bin ob ich es schaffe.

Nun haben wir Zwischennoten/Quartalsnoten bekommen auf diesem Stand gesehen hätte ich meine FORQ (das bedeutet einfach keine 4en in Hauptfächern).

Also zum Beispiel wenn jemand Realschulabschluss mit 2,2er Schnitt hat allerdings eine 4 in seinen Hauptfächern hat, hat er ja automatisch keine Qualifikation.

Aber jemand der jetzt "nur" 2,8er Schnitt hat allerdings keine einzige 4 in seinen Hauptfächern hat, hat ja trotz schlechtem Schnitt halt die Qualifikation.

Was ist "besser"? mit besser meine ich jetzt, was kommt besser bei späteren Arbeitgebern an? der bessere Schnitt? oder halt die Qualifikation zur Gymnasialen Oberstufe/FORQ? Und macht das überhaupt einen Unterschied wenn man sowieso kein Abitur macht und eine Ausbildung anfängt.

...zur Frage

Welchen Durchschnitt brauche ich als Bankkaufmann/-frau

Hey :) ,ich bin 15 Jahre alt . Und bin in der 9.Klasse und will nach dem Abitur eine Ausbildung als Bankkaufmann absolivieren . Ich habe in der 9.Klasse einen Durchschnitt von 2,23 / 2,3 .In den Hauptfächern stand ich Mathe - 1 . Deutsch - 3 . Englisch - 2 . Reicht dieser Durchschnitt ? Ich muss aber erst mein Abitur machen . Ich bin im Moment in der Realschule . Was meint ihr ? Könnt ihr mir helfen , welchen Durchschnitt brauche ich ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?