Welchen Abschluss braucht man um Psychologe für Jugendliche zu werden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut zu werden, musst du Psychologie, Erziehungswissenschaft oder Soziale Arbeit studieren. Für die ersten beiden brauchst du das Abi, für Soziale Arbeit reicht auch das Fachabi. Alle drei Studiengänge haben einen NC, wobei insbesondere der für Psychologie und Soziale Arbeit meist sehr hoch ist. Das heißt, du solltest dich in der Schule schön anstrengen, wenn du eines dieser Fächer studieren willst. Du studierst dann insgesamt 4,5 bis 5 Jahre (Bachelor und Master) und machst im Anschluss eine Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, die nochmal 3 Jahre (Vollzeit) oder 5 Jahre (Teilzeit) dauert. Diese Ausbildung ist ziemlich teuer, zwar meist günstiger als die Ausbildung zum Psychotherapeuten für Erwachsene, aber mit 5000-25000 Euro muss man rechnen. Oft ist es möglich, durch die praktischen Arbeiten, die man im Zuge der Ausbildung in einer Klinik machen muss, das Geld wieder reinzuholen, sodass man am Ende bei +/-0 rauskommt, aber am Anfang muss man erstmal investieren und dann muss man natürlich auch Miete und Lebensunterhalt zahlen. Es ist zu schaffen, aber es ist ratsam, sich vorher intensiv mit der Finanzierung zu befassen (mit vorher meine ich aber noch nicht jetzt, sondern im Laufe des Studiums).

Alternativ kannst du auch Medizin studieren und dann als Arzt Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut werden. Auch hier ist der NC recht hoch. Der Vorteil ist, dass du zum Psychotherapeuten in der Facharztausbildung wirst... statt viel Geld zahlen zu müssen, verdienst du in der Zeit sogar was. Der Nachteil ist allerdings, dass du dich während des sechsjährigen Studiums nur minimal mit psychologischen Themen beschäftigst und ansonsten sehr viel anderes lernen musst.

Danke deine Antwort war ziemlich ausführlich. Vielen dank! :)

0

du musst Psychologie studieren. Du brauchst dafür einfach nur die Matura, Latein solltest du in der AHS gehabt haben. Ob du Latein ansonsten nachmachen müsstest, weiß ich nicht, denke schon.

Oder du wirst Psychotherapeutin, ich weiß nicht, ob du eine Praxis führen möchtest. Für das psychotherapeutische Propädeutikum brauchst du Matura oder eine Genehmigung vom Bundesministerium, danach folgt das psychotherapeutische Fachspezifikum.

In Deutschland muss man für Psychologie kein Latinum haben.

0

Hallo, ich glaube du meinst Psychologe. Und ich glaube man muss schon etwas gebildet sein (gutes Zeugnis). Mehr weiß ich leider auch nicht.

Was möchtest Du wissen?