Welchen Abschluss braucht man für einen IT-Beruf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fachinformatiker Systemintegration:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung&dkz=7847&_afrLoop=11903836319466386&_afrWindowMode=0&_afrWindowId=agzwt7t7u&_adf.ctrl-state=1afzot2a3i_71

Leider die Realität: Im ersten Lehrjahr lungern Personen rum, welche nicht mal Spannung, Strom und Widerstand ausrechnen können  - auch wenn die Formel sogar noch auf dem Aufgabenblatt steht oder man eine Formelsammlung benutzen darf (U = R * I). Sollte es hier bei dir schon klemmen -> klemm dich hiner Physik (Elektrotechnik). Das ist notwendiges Grundwissen und wird u.U. bei einem Einstellungstest hinterfragt.

Den Wellenwiderstand einer Leitung musst du erst mal nicht berechnen können, das kommt dann u.U. später in der Ausbildung.

Solltest du eine 3 in Physik haben, beim Einstellungstest aber bei der Elektrotechnik »glänzen« -> gute Chancen das du doch genommen wirst.

Sollte die Telekom (oder andere Arbeitgeber) dich aufgrund der Leistungen im Zeugnis erst gar nicht zu einem Vorstellungsgespräch einladen, ist das leider so.

also Elektronik habe ich in der 8. ziemlich gut verstanden und meistens dreien oder ein paar zweien geschrieben. ist heute zwar immer noch so, aber in Physik haben wir dieses Jahr noch nicht alt so viele arbeiten geschrieben

0

Wobei "IT-Systemelektroniker" eigentlich ein irreführender Name ist... nenn mit Elektronik hat der recht wenig am Hut

0

wie bei allen Berufen in der heutigen Zeit. Je höher der Schulabschluss desto besser die Chancen und je besser der Abschluss, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass du eine Chance zum Vorstellungstermin/Probearbeiten bekommst

Also mir hat damals Realschulabschluss  gereicht trotz mit einer 4 in Englisch :D

aber ich glaube mindestens Mathe und oder Info gehen davor (oder?)

0

Was möchtest Du wissen?