Welchen Abschluss beim der Onlinebewerbung für Studiengang angeben?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Art der Hochschulreife" --> Fachabitur.

"Das heißt ich möchte das deutlich wird, dass mein Notendurchschnitt auf dem Nivau eines Gymnasiums basiert & nicht dem einer Fachoberschule."

Das ist der Uni sowas von egal. Deswegen wirst du in keiner Form besser dargestellt

HI,

Die korrekte Bezeichnung ist und bleibt "Fachhochschulreife". Wo und wie du diese erworben hast ist bei der Bezeichnung irrelevant, genauso wie es bei der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) irrelevant ist ob man es auf einem beruflichen oder allgemeinbildenden Gymnasium erworben hat.

Fachabitur, wie mein Vorredner vorschlägt, ist übrigens keine offizielle Bezeichnung und dazu noch missverständlich, denn als Fachabitur wird umgangssprachlich sowohl die Fachhochschulreife als auch die "Fachgebundene Hochschulreife" bezeichnet.

Wo du deinen Abschluss erlangt hast ist jeder Hochschule wie schon bemerkt wurde reichlich egal. Relevant ist die eben die Art der HZB.

Lg und viel Erfolg!

Susan

Wenn du die Fachhochschulreife erworben hast, dann darfst du das auch sagen. Ob das nun auf einmal oder in Etappen geschehen ist, tut nichts zur Sache. Nur auf das Ergebnis kommt es an und das ist nun mal eine Fachhochschulreife.

Was möchtest Du wissen?