Welche Zuschüsse kann ich beantragen? WICHTIG

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

klar, geld kann man nie genug bekommen, aber du bekommst insgesamt doch schon relativ viel dafuer, dass du nicht arbeitest und mit deinem freund zusammen leben wirst.

was du noch tun koenntest, sachen fuer das baby second hand bei caritativen stellen besorgen (kinderwagen etc.). ansonsten waere vielleicht per heimarbeit noch ein zubrot zu verdienen, aber im grossen und ganzen steht ihr doch ganz gut da.

Alles für das Kind von erster Kleidung über Kinderwagen usw ist bereits besorgt, da muss vorerst mal nichts mehr gekauft werden zum Glück ... Ja klar könnte man schlechter dastehen, trotzdem muss man doch noch sehr aufs Geld schauen! Aber wenn mir keine Zuschüsse mehr zustehen, kann man nix dran machen :P habe es erwartet ...

0

Hallo, bei uns ist das fast so wie bei euch. Ich bekomme auch nichts dazu. Es lohnt sich nicht die Mühe zu machen und haufen anträge zu stellen. Glaub mir alle werden dir sagen, nö also dein Freund ist jetzt für dich zuständig. Was sind die 50 Euro familäre Unterstützung ? LG

hm habe ich fast befürchtet, leider! :( 50€ die mir meine Oma monatlich überweist ;) gg

0

ich verstehe nicht ganz warum er unterhalt zahlen soll wenn ihr eh zusammen zieht?! Er ist doch gar nicht barunterhaltspflichtig wenn ihr zusammen lebt?! Naja auf alle fälle muss er jetzt für euch beide aufkommen. Mit der Krankenversicherung würde ich nochmals prüfen ob das auch noch gilt wenn du ein kind hast. Notfallsweiße das kind über vater versichern lassen.

Hat mit zusammenleben oder nicht leider nix zu tun, in Deutschland MUSS Unterhalt gezahlt werden, solange es dem Partner finanziell möglich ist! Und das mit der Krankenkasse ist bereits geregelt, ich bleibe noch über meine Mutter versichert und das Kind über meinen Partner, also ihren Vater!

0
@LadyofWeed

Das hat sehr wohl was mit zusammen leben zu tun! Barunterhalt muss dann erbracht werden die Eltern getrennt leben! Dann ist er zur zahlung verpflichtet. Solange ihr aber in einem Haushalt lebt und auch zusammen seit muss er dir keinen kindesunterhalt zahlen! Er verdient, zahlt miete, geht einkaufen und und und... Warum sollte er dann dir für euer kind noch unterhalt zahlen??

1
@mommylu

Wurde uns auf dem Jugendamt als er die Vaterschaftsanerkennung gemacht hat anders erklärt! Da ich keine Arbeit und keine Rücklagen aus einer erwebstätigkeit habe wäre er unterhaltspflichtig, war er bereits schon ab 6 wochen vor der Entbindung! und es wäre Unterhalspflicht in Deutschland! Ich mein, wir haben uns auf 250€ geeinigt und das ist jetzt eigentlich auch nicht das Problem! :)

0
@LadyofWeed

Er erfühlt aber seine unterhaltspflicht schon in dem ihr zusammen lebt, er trägt die kosten für miete, strom, geht einkaufen und was weiß ich noch alles. Er muss für euch dann zahlen wenn ihr nicht zusammen lebt!!!

0
@mommylu

Das tut er ja nicht alleine, für das alles geht ja auch mein Geld drauf ^^ Naja kann nur sagen das uns das anders erklärt wurde und soweit eigentlich auch schon geregelt ist! Halte das jetzt auch mal schön so bei ...

0
@LadyofWeed

Was ist denn das für ein Blödsinn ???

Wer sagt,das der Partner zum Unterhalt verpflichtet ist,wenn ihr zusammen lebt ?

Dann kommt der Partner schon für den Unterhalt auf und muss nicht noch extra zahlen.

1

Dein freund verdient zu viel, wen die Angaben netto sind die du gemacht hast.

Zuschläge wirst du wohl nicht bekommen.

Und was heißt ihr habt euch geeinigt auf Unterhalt ? Kann man das einfach so ??

Ja Netto & klar kann man sich untereinander auf Unterhalt einigen & dies dem Jugendamt mitteilen!

0
@LadyofWeed

So ist das aber nicht ganz richtig wie du es sagst. Wenn es nach meinem Ex mann ginge würde er höchstens 50Euro zahlen, damit wäre kein jugendamt der welt einverstanden....

0
@mommylu

bei uns war das kein Problem! Wir hatten ein Schreiben aufgesetzt mit Unterschrift und Angaben von uns Beiden und die 250€ angegeben und das auf dem Jugendamt bei einem Gespräch nach Einwilligung hinterlegt! War kein Problem ...

0
@LadyofWeed

Dann bitte drücke dich etwas genauer aus, nicht das der nächste das hier liest und auf´s jugendamt rennt und sagt ich will nur 20euro zahlen! Unterhalt ist ein sehr komplexes thema!!!

0
@LadyofWeed

Das Jugendamt hat deshalb zugestimmt,weil er bei einem Nettoeinkommen von ca.1800€ ,Unterhalt von eigentlich 333 € zahlen müsste,davon ginge noch das hälftige Kindergeld ab,dann bliebe ein Zahlbetrag von 241 € übrig und das würde für Kinder von 0 - 5 Jahre gültig sein !

Wenn er jetzt 250 € zahlt,ist das Jugendamt natürlich damit einverstanden.

Hast du da dem Jugendamt auch erzählt,das ihr zusammen ziehen wollt ?

Solltest du das nämlich gemacht haben,würde die Antwort des Jugendamtes mit Sicherheit anders ausgefallen sein.

1

Was möchtest Du wissen?