welche zusatzstoffe füttert ihr beim barfen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du da machst hört sich gut an. Die Eierschalen kannst du dir aber getrost sparen, wenn du regelmäßig Knochen fütterst. Und mit den Ölen solltest du bei der Dosierung vorsichtig sein. Zu Obst/Gemüse ein bisschen Öl ist nicht verkehrt. Fettlösliche Vitamine können aber überdosiert werden-sie lagern sich in Gelenken/Organen ab und könnan da Schaden anrichten!

hallo, danke für deine antwort.

huch ok, das ist gut dass du das erwähnst. ich gebe jeden tag klatgepresstes öl ins futter. und ich lgaube sogar relativ viel weil ich der meinung war das es gut ist. für einen 3,5 kg schweren hund gebe ich ca 1-1,5 teelöffel öl pro tag ins futter. ist das zu viel oder wie soll ich das dosieren?

du barfst auch oder? gibts du auch keine zusätze rein? z.b. heilerde, hagebutte oder was ich da alles so in meiner broschüre gelesen habe?

0
@ojeminee67

Das ist viel zu viel Öl. Alle zwei bis drei Tage einen Teelöffel reicht vollkommen aus. Im Fleisch sitzt ja auch Fett-das reicht oft für das Gemüse/Obst. Wenn es sehr mager ist kannste Öl beigeben.

Ich barfe auch und gebe Zusätze. Habe hier verschiedene Kräutermischungen-alle paar Tage gibt es etwas von einer. Ob es nun unbedingt nötig ist sei mal dahingestellt. Da ich da aber sehr sparsam mit bin soll es wohl nicht schaden.

0
@TygerLylly

oje ok danke. dann muss ich jetzt aufhören so viel öl zu geben. das ist ja dann wirklich zu viel. dann gebe ich einfach alle paar tage mal einen teelöffel oder ich gebe einfach jeden tag ein paar kleine tropfen. danke für deine hilfe

0
@ojeminee67

Ich messe das in "einen Schuss". Allerdings sind das insg. dann auch ca.71kg Hund ;) Danke für das Sternchen!

0

ich mache es aehnlich wie du -aber weniger oel...da ich viel gefleugel mit haut verfuettere , denke ich das sie da ausreichend versorgt sind.. ansonsten immer nur ein paar tropfen olivenoel etc..

Wir geben täglich Fermentgetreide unters Futter. Im Wechsel gibt es Seealgenmehl, Ultraspur und Bierhefe. Mit Gelatine habe ich aufgehört, weil unsere Hunde davon sehr klebrigen Output hatten, der ihnen im Fell hing.

Was möchtest Du wissen?