Welche Zusatzangebote - Formate etc. würdet ihr euch vom öffentlich-rechtlichen TV wünschen?

3 Antworten

Diese blöden Herzschmerzhausfrauenpappserien und Vorabendserien komplett und ersatzlos streichen, dafür mal eine gescheite Doku über interessante Themen, mal was technisches auch, den Lesch zu einer Sendezeit, zu der auch arbeitenden Bevölkerungsteile zusehen könnten, dann wie Du schreibst, auch mal die Betrachtung anderer EU Länder auf Themen, mehr Information, weniger Talksshows, mehr Infos und Bildung, weniger Gelaber.

ganz deiner Meinung

0

Soweit ich weiß GIBT es entsprechende Informationsprogramme bzw. Sendungen. Allerdings kannst du nicht bis ultimo über z.B. den Aufbau der EU Institutionen reden, denn so ein Thema ist irgendwann abgehakt und du weißt alles darüber was es zu wissen gäbe. Auch Visionen und Zukunftsvorstellungen werden auf den entsprechenden Sendern und in den entsprechenden Gesprächsrunden natürlich diskutiert...

Wie der Bundestag- Bundesrat etc. in Deutschland arbeitet dürfte hinreichend bekannt sein... entsprechende Dokumentationen geben Aufschluss darüber, die kannst du im Internet ansehen. Ich finde es gut sowas zu machen, aber man kann es nicht non stop im Fernsehen abspielen

In diesem Sinne... eigentlich bin ich zufrieden wie es sein sollte. Eu Nachrichten an sich hätte ich nichts gegen einzuwenden (solche Sender gibt es soweit ich weiß allerdings auch), doch letztlich wird sich vermutlich eine Mehrheit der Zuschauer eher weniger für die Hundesteuererhöhung in Frankreich oder die Drogentoten in Portugal interessieren; außenpolitische Geschehnisse, die auch wirklich Einfluss auf die EU etc haben bekommt man in der Regel auch mit

Ja stimme zu - es gibt schon solche Angebote, jedoch gehen mir die meisten nicht tief genug ins Detail.

Arbeit der Institutionen (EU, Bund) - klar gedacht war nicht eine Dauerschleife

Gesprächsrunden und Talk-Shows sind meistens nur Unterhaltung, auf denen Politiker sich gegenseitig etwas vorwerfen und das auch oberflächlich.

Visionen/Reformen/Gesetze für die Gesellschaft der Zukunft werden im Bundestag nicht diskutiert, in den Medien in geringem Umfang.

0

Mir würde es ja schon reichen, wenn die bestehenden Angebote und Formate ihre Verpflichtung aus dem Rundfunkstaatsvertrag erfüllen und ausgewogen die reale Meinungsvielfalt abbilden würden.

Stattdessen gibt es "Haltungsjournalismus" (vulgo: tendentiöse Berichterstattung), der dazu führt, daß manche Sichtweisen komplett ausgeblendet, verschwiegen oder gar dämonisiert werden, was dann wiederum die Leute, die sich in der veröffentlichten Meinung nicht wiederfinden, in die Arme von Populisten und Extremisten treibt.

Nehmen wir ein Beispiel - die Rente:

Da könnte man das aktuelle Problem beschreiben. Prognosen etc..

Reformvorschläge der Parteien aber auch anderer Verbände und Wissenschaftlern vorstellen.

Vor- und Nachteile darstellen. Welche anderen Auswirkungen hätte das und jenes. Wer würde von was profitieren und wer nicht.

Daten, Diagramme etc. im Internet zugänglich machen. Onlinerechner erstellen zu den verschiedenen Modellen - was heißt das für mich. Und so weiter.

---

Bspw. in einer Themenwoche oder Themenmonat

1

Würdet ihr für ein Fitnessstudio 1h Auto fahren?

Hallo erstmal,

dies ist meine erste Frage auf diesem Portal.

Da ich sehr darauf achte, was mir passt und was nicht und wo bzw. in welcher Situation ich mich am meisten wohlfühlen kann, habe ich ein Fitnessstudio gefunden, was genau meinen Wünschen entspricht.

Dieses Fitnessstudio bietet nämlich Einzelkabinen sowie Einzelduschen. Das ist mir neu und ich finde es hervorragend, da mir meine Privatsphäre doch sehr wichtig ist.

Nun ist jedoch das Problem, das dieses Fitnessstudio in ganz Deutschland nur 21 mal vertreten ist. Und der nächste ist 70km entfernt. Also Minimum ne Stunde Fahrt.

Das ist aber leider das einzige Studio, welches ich wirklich ohne Gedanken und Angst etc. beitreten würde.

Was sagt ihr? Würdet ihr das durchziehen wollen jeden Tag ne Stunde für ein Fitnessstudio zu fahren?

Zu mir: 21 Jahre alt, männlich, leider leicht übergewichtig und sehr aus der Form(90kg bei 1.81m)

Vielen Dank für eure Ratschläge

...zur Frage

Feedback zu Sport-Startup?

Hallo liebe Sportfreunde,

wir sind ein junges Sport-Startup aus München und brauchen Eure Hilfe :)

Wir arbeiten daran eine Suchmaschine speziell für Sport- und Fitnessprodukte zu erstellen und haben uns das Ziel gesetzt, das unendliche Angebot an tollen Sportprodukten damit wieder überschaubar und vergleichbar machen.

Damit wollen wir Sportlern wie euch einfach dabei helfen, möglichst schnell das passende Equipment zum besten Preis zu finden. :)

Und deswegen möchte ich mich heute mal direkt an euch wenden und um euer Feedback bitten. 

Wir würden einfach gerne wissen, was Euch an noch fehlt oder was ihr Euch wünschen würdet, was ihr gut/nicht so gut findet etc... damit wir unser Angebot noch besser auf Euch abstimmen können.

Wir würden uns auf alle Fälle über jegliches Feedback freuen 😊

>> https://sportiply.de/de/

Liebe Grüße

...zur Frage

Geldgeile Frauen ... und Männer, die solche ausnutzen?

Hallo liebe Community,

ich bekomme in meinem Bekanntenkreis immer mehr von Beziehungen mit, wo die Frau nur auf Grund des finanziellen Standes des Mannes das Verhältnis aufrecht erhält bzw dieses überhaupt eingeht. 

Was haltet ihr davon und wie würdet ihr damit umgehen, wenn eine eurer guten Freundinnen sich extra einen gutverdienenden Kerl schnappt, der sie allerdings einschränkt und sie sich von ihm beeinflussen lässt, weil er das Geld in der Tasche hat?

 Ich rege mich arg über die Manipulation, Unselbstständig und einfach allem auf! Wie kommt es, dass Frauen sich auf so einen Blödsinn einlassen und so ein abhängiges Leben wünschen ??

Dazu gehört auch das Thema, sexuelle Befriedigung für bestimmte Geschenke etc.

Habt ihr Gedanken hierzu, die ihr teilen wollt? Und Tipps wie man mit solchen Freunden umgehen kann ohne sie gleich auszuschließen?

LG, Zarra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?