Welche Zukunft mit dem Beruf der Kinderpflegerin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kinderpflegerin ist durch die neues Kita-Gesetze jetzt wieder ein stark gefragter Mangelberuf.

Ich würde einfach mal bei einem Sozialträger (Wohlfahrtsverbände, Kirchen etc.) nachfragen, welche Möglichkeiten es gibt. Evtl. finanziert Dir auch die Arbeitsagentur ein adäquate Wiedereinstiegsqualifizierung.

Das Problem ist nur, wenn Du selbst kündigst, bekommst Du eine mehrmonatige Sperrfrist bei der Arbeitsagentur und von dort auch keine Leistungen. Die Förderung i.d.R. aber nur als Arbeitssuchender. Vorher Fragen kostest aber nichts !

Hier mal ein Teilzeitkurs:
http://www.elly-bk.de/index.php?option=com\_content&task=view&id=16&Itemid=133

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?