Welche Ziele zum Beobachten in der Astronomie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf das Objekt an. Langweilig wird es selbst bei Sternen allein nie. Es gibt natürlich auch Zeitgenossen, denen selbst eine Totale Sonnenfinsternis oder ein prachtvoller Komet am Nachthimmel am Gesäß vorbeigeht. Denen wird man eher keine Begeisterungsschreie entlocken.

Die sitzen dann halt im Warmen und schildern via Facebook ungemein interessante Dinge, wie "ich habe mir gerade die Fingernägel geschnitten" ...

;-)

Was jetzt nur Sterne angeht: Man kann z.B. bei veränderlichen Sternen den Verlauf der Helligkeiten beobachten. Auch Dinge wie Doppelsterne können ungemein faszinierende Beobachtungsobjekte sein. Man kann sich - gerade im Zeitalter des Internets - auch ungemein viel an Hintergrundinformationen über die Materie holen.

Und es sind ja natürlich nicht die Sterne allein, da gibt es Motive wie etwa die Planeten. Allein da bleibt es nie langweilig, es ist immer was neues, spannendes los. Am Himmel ist immer Action, man muss sich halt nur das Wissen darüber aneignen. Wer z.B. mal beobachtet hat wie der Schatten eine Jupitermondes auf dem Planeten erscheint, weiß was ich meine

Weiter: In der Reichweite eines Amateurteleskops zum Preis eines durchschnittlichen Mountainbikes sind auch Tausende Galaxien und Gasnebel sichtbar. Die helleren unter ihnen zeigen deutliche Strukturen wie Spiralarme oder Staubwolken und auch etwas Farbe. Für den Anblick des Orion-Nebels in einem lichtstarken Teleskop lasse ich jede Hubble-Aufnahme stehen. Natürlich sieht man nicht so viel Farbe, aber ein zartes Gewölk mit feinsten Abstufungen und nadelfeinen Sternen. Diesen Eindruck kann kein Foto vermitteln.

Man muss es gesehen haben ...

Liebe Grüße!

endlich jemand, der es trifft.

0
@GuterDoktor

Danke für 's Sternchen, ich hoffe, dass ich ansatzweise etwas vermitteln konnte ...

Liebe Grüße!

0

Die Herausforderungen enden nie. Das was der Himmel bieten kann ist fast unerschöpflich. Neben den Sternen und Sternbildern der Jahreszeiten gibt es mit Optik Doppelsterne, veränderliche Sterne, Sternhaufen, Gasnebel oder Galaxien zu beobachten. Aber auch mit bloßem Auge sind hochinteressante Ereignise von Zeit zu Zeit erscheinend. Finsternisse, Sternbedeckungen durch Mond oder einen Planeten, Planetenbedeckungen durch den Mond, Venustransits (z.B. am 6.6.12, der nächste ist erst 2117 wieder!!!) und und und.... Wann kommt der nächste Komet, wann ist eine Supernova am Himmel aufleuchtend? Man darf gespannt sein, aber man erlebt immer wieder etwas Neues.

du hast von Astronomie offensichtlich keine Ahnung. Sternenbilder findet man mit dem blosen Auge. Und sogar das macht Spaß, denn stell dir mal vor, die stehen je nach Jahreszeit immer woanders.

... und schon im Laufe der Nacht. So kannst du jetzt Frühmorgens schon Frühlingssternbilder sehen.

0
@23andi

und von den Planeten will ich gar nicht erst anfangen... ganz schön viel los da oben :)

0

Die Beobachtung von Objekjten kann interesant sein. Wie z.B. die prächtige ANdromedagalaxie oder Planeten oder Asteroiden oder Nebel oder...

Wenn man's ernsthaft betreibt wirds nicht langweilig, vielleicht solltest du dich im Internet etwas besser über die Astronomie z.B. auf wikipedia o.ä. informieren.

Ihr versteht meine Frage nicht. Was ist das Ziel bei einer Beobachtung???

0

Was möchtest Du wissen?