Welche Zahnspange soll ich nehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vor und Nachteile der verschiedenen Spangen

Durch Weiterentwicklung der Materialien und duch Verbessung der Techniken kann heute fast jeden Zahn oder Kieferfehlstellung mit Hilfe einer Zahnspange korrigiert werden.Da es aber sehr viele unterschiedliche Fehlstellungen gibt kann man nicht generell sagen, welche Spange die bessere ist.Die Kieferorthopäden versuchen aber die Wünsche der Patienten so weit wie möglich zu berücksichtigen,um eine optimale Lösung zu finden.

Jede der zwei Spangenarten hat natürlich ihr Vor und Nachteile, die man berücksichtigen sollte. Es gibt viele Fehlstellungen, die man entweder mit einer herausnehmbaren Spange oder mit einer festen Spange behandeln kann.

Vor-und Nachteile einer festen Zahnspange:

Vorteile:

Da die festsitzende Spangen mehr Möglichkeiten zur Zahnbewegung hat,lassen sich so fast alle Fehlstellungen,auch sehr gravierende, beheben.

Die Behandlungsdauer ist kürzer,weil sie 24 H im Mund des Patienten ist und dort wirken kann.

Sie kann weder verloren noch gestohlen werden,da sie fest im Mund verankert ist.

man kann mit einer festen Spange alle Kiefer/Zahnfehlstellungen korrgieren,egal in welchem Alter.

Man hat auch am Anfang an sich keine oder nur ganz geringe Sprachprobleme,da die Spange aussen an den Zähnen befestigt ist.

Dank neuer Technik und Materialien sind Brackts heute so gut wie unsichtbar,z.b: Kunststoffbrackets oder wenn sie lingual(an der Innenseite der zähne) angebracht werden,sind sie von aussen so gut wie gar nicht mehr zu sehen.

Nachteile:

Wenn man eine feste Zahnspange hat,muss man sehr genau und nach JEDER Mahlzeit die Zähne putzen.Wenn das nicht gemacht wird,enstehen aggressive Säuren und Bakterien im Mund,die die Zähne und das Zahnfleisch angreifen.da aber unter dne Brackets keine Remineralisierung des Zahnschmelzes passierne kann besteht eine SEHR hohe Kariesgefahr.

Man sollte deswegen mit einer speziellen Bürste und einer antibakteriellen und am besten auch flouridhaltigen Mundspüllösungen spülen und max. 1x in der Woche ein spezielles Gel, z.B. elmex-Zahngel(AT) oder Gelee(D) verwenden.

Man muss öfters kontrollieren,ob noch alle Brackets oder Bänder richtig sitzen.

Wenn die Spange einmal kaputt geht,meistens wenn sich ein Band oder Bracket ablöst,sollte man sofort einen Kieferorthpäden aufsuchen um sie reparieren zu lassen..Im Urlaub kann das eventuell ein Problem sein.

Man kann nicht alles essen was man möchte,die harten Nahrungsmittel(Nüsse, ganze Äpfel, Müsli,harte Vollkornriegel.) können die Brackets ablösen, einige andere Nahrungsmittel oder viele Süßigkeiten (harter Fruchtgummmi,PopCorn,Kekse,Kaugummi...) können die Spange verkleben oder verbiegen.Speziell bei PopCorn kann es vorkommen,dass sogar Drähte abbrechen,was eventuell sehr aufwenig zu reparieren sein kann.

Wenn jemand mit Spange sehr sportlich ist kann es,speziell wenn er einen Headgear oder eine Gesichtsmaske trägt,zu Verleztungen oder Beschädigungen an der Spange kommen.

Vor und Nachteile des Invisalign:

Vorteile:

Um die Zähne oder die Spange zu pflegen,kann man sie aus dem Mund nehmen und leicht reinigen.

Man muss in grösseren Abständen zur Kontrolle zum Kieferorthopäden(etwa alle 4-6 Wochen),und wenn dann dauert es nur kurz bis alles nachgestellt ist.

Wenn eine Reparatur anliegt wird die im Labor erledigt und mann muss nicht in der Praxis darauf warten.

Wenn die Spange im Urlaub kaputt geht kann man sie heraussen lassen und nachdem man heimgekommen ist zur Reparartur geben.

Man darf alles essen was man möchte und soviel man davon möchte.Zum Essen kann man die Spange einfach rausnehmen und essen.

Wenn die Fehlstellung nicht zu gravierend ist kann auch ein Erwachsener damit behandelt werden.

Nachteile:

Leider dauert die Behandlung mit einer herausnehmbaren Spange fast immer länger als mit einer festsitzenden und ist SEHR stark davon abhängig wie konsequent man sie verwendet.Wenn man sie nicht regelmässig trägt kann der Kieferorthopäde die Behandlung abbrechen und die Krankenkassen verlangen dann einen Teil des Geldes zurück In so einem Fall sollte man von Anfang an eine feste wählen.

Wenn man eine gravierende Fehlstellung hat,oder auch eine kombiniert Kiefer/Zahnfehlstellung ist diese Art der Spange oft nicht möglich.

Man muss gut auf die Spange aufpassen,damit sie werder kaputt wird noch verloren geht.(speziell bei Kindern sollten die Eltern darauf schauen das die Spange sicher aufbewahrt wird wenn sie nicht getragen wird).

Am Anfang kann man mehr oder weniger Probleme mit dem Sprechen haben,da z.b.ein Aktivator einen eher massigen Kunststoffkörper hat.

http://www.zahnspangen.cc/vornachteile.php

Ich hoffe ich konnte dir helfen und überleg gut welche Zahnspange du wirklich möchtest. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

brackets, aber am besten durchsichtige/ durchsichtige drähte. das fällt wirklich kaum auf, sie sind sehr flach usw. invisaligns (? invisaligne?) find ich persönlich viel schlimmer....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notarealnurt
24.10.2012, 23:48

okay allerdings meinten einpaar leute ob das nich so wäre wenn man doch die brackets so zusagen verstecken will dass das nicht viel mehr dann erst recht auffällt da man es (was nicht gaanz möglich ist) verstecken will?!

0

Was möchtest Du wissen?