Welche Zahlungsfrist gilt für eine Zahnarztrechnung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Guten Morgen! Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.Üblich ist wohl, eine Rechnung zum Eingliederungstermin bzw.kurz danach zu erhalten, die dann max.14 Tag nach Erhalt bar oder per Bank bezahlt wird.Das ist zwar üblich, aber nicht zwingend.Der Zahnarzt ist nicht zur Vorlage aller Kosten sprich Dentallabor verpflichtet, daher spricht einer Zahlungspflicht direkt nach Eingliederung nichts dagegen.Bei Airflow oder Zahnsteinentfernung ebenfalls nicht, schließlich weiß der Patient, dass es etwas kostet und in der Regel auch ca. wie hoch.Schließlich gehe ich auch nicht zum Friseur ohne zu zahlen...liebe Grüße Sabine ;)

Einfach angeben, dass man die Rechnung per Überweisung ausgleichen möchte. Was sollte dagegen sprechen?

@Marubeni: Letztens wollten sie das Geld fürs Zahnsteinentfernen (die Krankenkasse bezahlt nur einmal Zahnsteinentfernen im Jahr) auch gleich haben. Ich hatte aber nur reichlich 20 Euro einstecken, gekostet hat es knapp 30. Leider ist mir ein 10-Euro-Schein eingefallen, den ich noch an einer anderen Stelle einstecken hatte. Ich hätte gern mal gewusst, wass sie sonst gemacht hätten. Wahrscheinlich hätten die mich noch mal zur Bank Geld holen geschickt ;-) . Dabei kennen die mich schon lange.

0
@smile

Ich zahle grundsätzlich mit Überweisung. Auf Barzahlung lasse ich mich nur im Geschäft ein. Habe ohnehin selten viel Geld mit.

0

Hier kommt es auf die Kulanz des Zahnarztes an, Grundsätzlich gilt Bezahlung beim letzten Behandlungstermin.

eine Rechnung muß man binnen 14 Tagen bezahlen und ansonsten - wechsel den Zahnarzt

Na, das ist ja super. Wechseln, nur weil der Zahnarzt Honorar haben will?? Nach Gesetz ist eine Rechnung sofort (!) fällig. Zahlungsziele von 14 Tagen o.ä. sind reine Kulanz. Und zu warten, bis irgendeine Versicherung ihrerseits das Geld überweist, ist unzulässig und zeigt dem Zahnarzt nur, daß man seine Arbeit nicht so besonders schätzt. Für die zeitlich nahe Begleichung einer Rechnung ist jeder selbst verantwortlich. Man weiß ja, daß es kostet.

0

Wenn Du woanders was einkaufst, nimmst du dann den Einkauf mit und überlegst dir in Ruhe zuhause, wann du bezahlst? Nein? Der Zahnarzt kann, wie jeder andere auch, sofortige Bezahlung verlangen. Alles andere ist Kulanz. Wenn du damit nicht einverstanden bist oder nicht gleich bezahlen kannst, rede mit deinem Zahnarzt. Oft gibt es Verhandlungsspielraum.

Im Normalfall bekommt man eine Rechnung und kann die dann innerhalb 10 - 14 Tagen überweisen!

Nein gesetzliche Vorschriften gibt es für soetwas nicht. Das kann die Zahnarztpraxis selbst entscheiden und sogar von Patient zu Patient unterschiedlich handhaben. Vermutlich haben die schon zuviele schlechte Erfahrungen damit gemacht und ähnlich wie andere Unternehmen große Außenstände. Wenn du es bezahlen kannst ist das Datum ja eher egal also kannst du es ja auch in bar bezahlen, anderenfalls würde ich mit dem Zahnarzt reden und gegebenen Falls andere Zahlungsmodalitäten aushandeln, aber wie gesagt rein rechtlich gesehen kann er nach erbrachter Leistung auch eine direkte Bezahlung fordern.

Natürlich!! Auch ein Zahnarzt muss Rechnungen bezahlen!

die gleiche wie bei der autowerkstatt ^^

kommt auf den zahnarzt an, will ich damit sagen. er kann die zahlungsbedingungen einfach so bestimmen wie er will

0

Was möchtest Du wissen?