Welche Wurfbox für Labrador Hündin?

1 Antwort

Die Wurfkiste sollte groß genug sein, dass sich die Hündin bequem ausstrecken kann und die wachsenden Welpen auch noch Platz haben. Der Rand muss hoch genug sein, damit die Welpen nicht ausbrechen können. 

Damit die Welpen nicht aus Versehen von der Hündin erdrückt werden, sollte man unten im Innenrand eine Leiste anbringen, unter die die Welpen drunter passen.

Der Rand muss hoch genug sein, damit die Welpen nicht ausbrechen können. 

Sorry, aber das ist ziemlich sinnfrei. Die Kleinen bleiben in der Wurfkiste, so lange sie noch nicht laufen können und dauerhaft von der Hündin betreut werden. In dieser Zeit können sie auch nicht "ausbrechen".

Mit ca. 3 Wochen fangen die Kleinen an zu laufen - und dann MÜSSEN sie auch die Möglichkeit haben, die Enge der Wurfkiste verlassen zu können. Nur so können sie das Laufen überhaupt lernen, schulen ihr Gleichgewicht, ihre Bewegung, ihre Koordination, bauen Muskeln auf.

Welpen, die sich bewegen wollen, in einer Wurfkiste einzusperren, grenzt an Tierquälerei und hat mit einer sach- und fachgerechten Aufzucht nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Das wird immer gerne dann gemacht, wenn gar kein ausreichender Platz für die Welpen vorhanden ist, keine Zeit, um auf sie aufzupassen, der Raum nicht welpensicher ist und und und

In dem Moment, wo die Welpen laufen können, streben sie z.B. auch danach, zum Lösen die Kiste zu verlassen - weil auch sie ihren Schlafplatz nicht verunreinigen wollen.

Ein verantwortungsvoller Züchter! setzt bereits in diesem Moment das erste Zeichen zur Stubenreinheit, indem er den Kleinen direkt vor der Wurfkiste einen Platz mit geeigneter Einstreu anbietet, der dann nach und nach weiter entfernt wird ...

Ja, dafür braucht man eben ein eigenes Welpenzimmer mit jederzeit freiem Zugang zum Garten. Da können die Kleinen gefahrlos und mit ausreichend Platz gut aufwachsen und ihren Aktionskreis so nach und nach erweitern - ganz so, wie sie dazu in der Lage sind und es möchten.

Nur SO zieht man verantwortungsvoll Welpen heran! Und nicht, indem man sie in einer viel zu engen Kiste am "Ausbruch" hindert!

6
@dsupper

Super Kommentar! Vielen Dank für diese ausführliche und sehr sinnvolle Belehrung!

2
@Grundula

Gerne - aber immer wieder sehr schade und bedenklich, dass solche Erläuterungen notwendig sind ... vor allem, wenn es um Lebewesen geht, die sich selbst nicht helfen und wehren können

2

Was möchtest Du wissen?