Welche Workshops könnten Kinder und Jugendliche Interessieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Ich komm da jetzt mit einer ganz anderen Linie rein als die Tipgeber, die schon da sind. Ein Versuch:

Und zwar: es bringt nicht so sehr viel, wenn Du ein Thema anfängst, dass "die Jungs" mögen. Es kommt mnindestens genauso darauf an, wie Du das magst und kennst, was Du da heinein bringen willst. Denn nur so kannst Du es vermitteln, wie Du eben kannst!

Du kannst doch keinen Fussball-Workshop leiten, wenn Du von Fussball keinen Schimmer hast! Ich hab Fussball direkt als Bsp genommen, weil das die klassische, typische Jungsbeschäftigung ist. Dann würdest Du die Zielgruppe zwar erstmal erreichen, aber sie würden Dir schnell davon laufen, weil sie sich verarscht fühlen.

Ich hab einige Zeit im Nahen Osten gearbeitet und sollte da auch Jugendarbeit einbringen. Mir schwebte vor, mit 15-18 jährigen jungen Leuten per Fahrrad (dort unüblich) in Wochenendtouren das Land zu erkunden, insbesondere auch historische und archäologische Stätten, und in Zelten zu übernachten. Kennt dort alles keiner. Ganz unbekannte Kultur. Aber wäre sicher eingeschlagen, weil es Neugier geweckt hätte.

Und da hätte ich ihnen auf jeden Fall mehr zeigen können als im Fussball-Workshop.

Natürlich kann passieren, dass "Deine" Themen nicht die der Zielgruppe sind. Aber Du hast doch sicher Kollegen, die Deine Ideen etwas abschätzen könnten, oder? Und dann nimmst Du die Schnittmenge zwischen Dir und der Zielgruoppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Jungen etwas Gutes tun willst, biete körperliche Betätigung, die auch etwas Geschicklichkeit erfordert/fördert; Handwerkliches oder Sportliches, davon bekommen die Burschen in der Regel viel zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist natürlich nicht leicht etwas passendes zu finden, vor allem, wenn man die Kinder und Jugendlichen vorher nicht kennt.

Die Frage ist: Musst Du das thematisieren oder kannst Du auch eine Art Unternehmungs- und Kennenlernen von diversen Einrichtungen planen?

Z.B immer verschiedene Unternehmungen mit Vor- und Nachbereitung bei Besuchen von Museen, Konzerthäusern, Führungen von interessanten Gebäuden, Internet-Cafe-Besuch, Schwimmen gehen als Ausgleich zwischen den Kulturprogrammen, Bootfahren, Turm besteigen etc.

Es hängt aus sehr davon ab, ob und wieviel es etwas kosten darf, aber oft werden Führungen für Kindergarten- und Schulklassen kostenlos durchgeführt und davon, wieviel Zeit Du bereit bist zu investieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derdorfbengel
06.10.2011, 05:38

Das Problem mit der Ausflugsorientierten JA sind die Kosten.

0

für Mädchen hätte ich jetzt mehr Ideen: Kochen bzw. Lebensmittel-Lehre, Handarbeit/Basteln. Wie wäre es mit "Erkundung der Natur" also Bestimmung von Bäumen,Pflanzen,Tiere usw. Weil,welcher Teenie kann eine Birke von einem Ahorn unterscheiden....Aber dafür ist es schon fast zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Töpfern oder ein Spielhaus bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?