Welche Wohnungen in einem 5-stöckigen Haus haben die kältesten Heizkörper?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da ist es ziemlich gut erklärt;

http://www.bosy-online.de/Einrohrheizung.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserata
18.10.2016, 11:13

Hiernach sieht es wohl so aus, dass wir eine "Einrohrheizung mit waagerechter Verteilung" haben. Tatsächlich gibt es im Leitungsschacht des Bads senkrechte (heiße) Kupferrohre. Da schau ich gleich noch mal rein. Müsste es da nicht ein Ventil geben, an dem eingestellt werden kann, wieviel heißes Wasser für die Wohnung abgezweigt werden soll??

0

Bei einem Einrohrsystem ist es so das der erste Heizkörper in de reihe an sein mus sonst wird  nichts warm und wen er an ist wird es von Heizkörper zu Heizkörper immer kälter egal wie hoch das Ventil eingestellt ist..Da sit es wahrscheinlicher das das thermostatventiel kaputt ist und eigentlich ist das kein Problem es auszutauschen..Da sich dein Vermieter nicht drum kümmern will  erkundige dich mal nach der 'der Wirtschaftlichkeit für den Mieter den damit bekommst du ihn wohl dran den du zahlst ja mehr als du  verbrauchen willst.!

Erkundige dich auch mal ob mit 70 Grad vorlauf Temperatur geheizt wird den dann wäre das teilweise normal aber Das sind Temperaturen die in den 80e r noch normal waren  heute heizt man oft nur noch mit 40 Grad weil das technisch ausreicht..Die Stockwerke haben nicht mit dem zu tun was sie dir sagen den  es gibt ja die Hauptstränge die direkt in den Wohnungen gehen. sonst wäre das so nicht machbar.Am besten lass dir schriftlich geben das es angeblich so  üblich ist den sonst  sollst du den Schimmel wegen Überhitzung  erzeugt haben..

Nur wen der druck in der Anlage stark sinkt ist es oben am kältesten weil es erstmal dahin kommen mus und das  wird dann durch auffüllen der Anlage  beseitigt.Du wirst mit irgendwelchen ausreden abgespeist..

Rede mal mit dem Mieterschutzbund oder einem Anwalt den die wollen ja auch das du den Verbrauch bezahlst  was du nicht in voller Höhe unter den Bedingungen machen must da es so nicht wirtschaftlich für dich ist und es sogar gesundheitlich nicht gut sein kann immer so hohe Temperaturen ausgesetzt zu sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann bei "zugedrehten" ThV dennoch Volumenstrom fließen und Heizleistung unerwünscht in die Räume abgegeben werden??

Bei überhöhtem, zentralen Pumpendruck, um auch benachteiligte Zonen versorgen zu können, werden individuelle ThV in hydraulisch untergeordneten Regionen "ausgehebelt" bzw. "ausgedrückt"

Die hierdurch deutlich überhöhten Verbrauchskosten für eine derart uneffiziente Anlage möchte ich nicht unbedingt wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserata
18.10.2016, 11:36

Vor einem halben Jahr wurden bei den zwei kleinen Heizkörpern (Bad und Küche - insgesamt sind es drei Heizkörper) die ThV inkl. dem dahinterliegenden Ventilmechanismus und dem ganzen T-Stück des Rohrs ausgetauscht, da die beiden Heizkörper "immer" lauwarm waren (im Gegensatz zum großen Hauptraumheizkörper) und meine Wohnung NOCH mehr aufheizten.

Vor ca. zwei Wochen wurde die Zentralheizung des Hauses wieder eingeschaltet, und wie ich jetzt sehe, ist es zwar einen Tick besser geworden, der Heizkörper der Küche ist aber trotzdem noch nicht wirklich "kühl", und wie üblich sind die aus dem Fußboden tretenden Rohrstücke saumäßig heiß. Das Haus insgesamt ist auch ncoh sehr isoliert (wurde im Jahr 2003 saniert).

Mikrozirkulation wird es wohl mindestens sein.

0

Ausschlaggebend für das Wärmeempfinden ist stets die bereitgestellte, gefühlte, realisierte  RT.

Wie warm hierzu dabei die Oberflächen der jeweiligen Heizfläche werden müssen, hängt von der wirtschaftlich sinnvollen Anlagendimensionierung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laserata
18.10.2016, 12:36

Ja, und mein Wärmeempfinden hier ist momentan so: Ich fühle mich wie eine Bratwurst auf dem Grill...

Gerade habe ich Fotos der Rohre im Badschacht gemacht. Die lade ich jetzt hoch!

0

Beim Einrohrsystem werden alle Heizkörper eines Blocks in Reihe geschaltet, sprich das Wasser läuft nacheinander durch alle Heizkörper durch. Folglich ist der letzet Heizkörper auch der Kälteste. Und wenn man einen abdreht werden alle kalt. Mich würde eure Installation mal interessieren...Wenn schon dann schaltet man in einem Wohnhaus höchstens eine Wohnung, dh die einzelnen Einrohrblöcke sind am Kessel parallel geschaltet. Sonst würde ja die komplette Heizung zusammenbrechen wenn ein Heizkörper zugedreht wird. Natürlich sind die Blöcke die am weitesten vom Kessel entfernt sind auch am Kältesten, deswegen uss man auch beim Zweirohrsystem den Kessel so einstellen dass die Heizkörper mit der längsten Rohrstrecke noch ausreichend Wärme abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
18.10.2016, 10:44

Und wenn man einen abdreht werden alle kalt.

Das stimmt so nicht, dann wäre die Heizung nicht funktionsfähig. Es ist so, dass immer ein Teil des Wasserstroms an den Heizkörpern vorbeigeführt wird (Bypass)-

0

Das ungewünschte "Bratwurstempfinden" ist teuer zu bezahlen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile habe ich ein paar Fotos des Schachts im Bad gemacht und hochgeladen. Darauf sind verschiedene Stellen mit Buchstaben gekennzeichnet.

Also:

C und D kommen senkrecht aus dem Boden und gehen nach oben, soweit ich schauen kann.

An der Stelle A ist wie man sieht ein Drehverschluss.

Über der Stelle A sind die Rohre F und E zusammen umwickelt.

An der Stelle B verbindet sich das Rohr F oder "F und E" (ich kann es nicht sehen) mit dem Rohr C.

Das Rohr E biegt unten sichtbar horizontal ab. Das ist in Richtung meiner Küche.

Was ist nun der Verschluss A? Ist DAS der Drehregler, mit dem man einstellt, wie viel Heißwasser für die Wohnung von der Hauptleitung abgezweigt werden soll? Wenn ich den rechtsherum zudrehe, sollte dann meine Wohnung quasi "unbeliefert" bleiben?

Und: Wie heißt der Schlüssel, den man braucht, um A drehen zu können?

Vielen Dank!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?