Welche wörter dürfen auf keinen Fall in einer Inhaltsangabe vorkommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So welche wie "plötzlich", " Auf einmal" oder andere Wörter, die die Spannung steigen. Letzte Woche habe ich eine Klassenarbeit über Inhaltsangabe geschrieben und dafür eine 2 bekommen also müsste meine Antwort korrekt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wörtliche Rede oder persönliche Meinungen und Gefühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich. Und normalerweise Verben in der Vergangenheitsform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

gib bei Google - wie schreibt man eine Inhaltsangabe - ein und folge den Links, z.B. diesem hier:

inhaltsangabe.de/schreiben/tipps/ (Wie schreibt man eine Inhaltsangabe? - Inhaltsangaben schreiben)

Danach werden Inhaltsangaben stets in der Gegenwartsform (Präsens) geschrieben.

- Falsch: „Werther war ein junger Mann …“

- Richtig „Werther ist ein junger Mann …“

Beginne mit der TATZE:

- Titel

- Autor

- Textart

- Zusammenfassender Satz

- Erscheinungsjahr (so bekannt)

Folgendes gehört nicht in eine Inhaltsangabe:

- Nebensächliche Einzelheiten

- Sprachliche Ausschmückungen plötzlich, leider, zu guter Letzt ...

- Beispiele

- Zitate

- Direkte Rede

- Deine persönliche Meinung

- Analysen und Interpretationen

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine wörtliche Rede, keine eigene Meinung & alles muss im Präsens sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?