Welche Wirtschaftsformen widersprechen der evangelischen Religion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, eigentlich gibt es nur die Marktwirtschaft und die Planwirtschaft. Alle anderen (abgeblichen) Wirtschaftsformen sind mehr oder minder Abstufungen zwischen diesen beiden Extrema. Denn die absolute Marktwirtschaft, absolut ohne Eingreifen des Staates, gibt es nicht. Und die absolute Planwirtschaft, absolutes Steuern durch den Staat, gibt es auch nicht. Und mit der evangelischen Religion ist - das ist meine Überzeugung - unser System der sozialen Marktwirtschaft am besten verträglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir nicht denken, daß eine Wirtschaftsform irgendeiner "Religion" (hier meinst du doch Konfession) widerspricht.
Die Inhalte von Religionen sind i.R. Botschaften zum Heil und bestimmt keine
Anleitungen zur Optimierung wirtschaftlicher Vorgänge und oder der Verteilung ihrer Erträge.
Schon seltsam, was hier manchmal für Zusammenhänge konstruiert werden.
Kommt oft von Reli-Paukern welche nur Stroh im Kopf haben und ihre Schüler mit solchem Quatsch belasten. Ist das hier so ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die evangelische Religion hat sich bisher JEDER Wirtschaftsform angepasst! Ebenso andere Religionen. Sonst wären sie schon längst auf dem Misthaufen der Geschichte gelandet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?