Welche Wirkungsgrad hat ein wärmekraftwerk?

2 Antworten

Die Wirkungsgrade klassischer Kraftwerke liegen zwischen 30 % und 45 %. Höhere Wirkungsgrade - bis zu 60% - lassen sich in Systemen mit mehr als einer Turbine erzielen, jedoch ist der technische Aufwand entsprechend größer. Praktisch ausgeführt werden solche Anlagen beispielsweise in Gas-und-Dampf-Kombikraftwerken.

Eine wesentliche bessere Ausnutzung der eingesetzten Primärenergie erzielt man mit der Kraft-Wärme-Kopplung in Heizkraftwerken mit angeschlossenen Fernheizungsnetzen. Da können Gesamtwirkungsgrade von 60 % bis 70 % erreicht werden, in Blockheizkraftwerken sogar über 90 %.

- 65%

"Unter 65%" hätte ich jetzt verstanden. Ich meine auch, dass Du damit Recht hast. Aber "-65%" ?

0

Was möchtest Du wissen?