Welche Windel-Marke hält am längsten trocken für über 15kg?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle dir die teuren Pampers .

Sie verteilen den Urin besser .

Mit Windelhösschen habe ich sehr schlechten Erfahrungen gemacht,sie liegen nicht richtig am Po an und laufen deswegen aus .

Die von Kaufland werden extrem dick nachdem sie voll sind und hängen zwischen den Knien .

Die von Netto verlieren Inhalt wenn sie voll sind (ähnelt Watte ).

Die Windeln von Penny sind okay aber gibt bessere.

Und die Sorte von DM geht oft beim anziehen kaputt .

Ich jedoch habe meinen Sohn auch Nachts die Windel gewechselt .

Hab das sehr oft im Bett gemacht (halt aufpassen das es nur pipi ist und das nichts in Bett gelangt )Ich hab die Erfahrung gemacht Kinder schlafen besser mit trockenen Windeln.

Ich würde dem armen Kind gar keine Windel anziehen! Wenn es nur „ab und zu“ passiert kommt eine dichte Unterlage ins Bett und gut ist. Es ist quälerei und eine psychische Belastung dem Kind (mit 15 Kilo wird es ja auch schon 3-4 Jahre alt sein) wieder Windeln zu verpassen. Dazu schaust du, dass das Kind abends 18 Uhr genug trinkt und dann wenn es um 21 Uhr ins Bett geht noch mal auf dem Klo war. Nach 18 Uhr würde ich das Kind kaum noch trinken lassen. Wichtig ist, dass der Tagesbedarf über den ganzen Tag verteilt getrunken wird. Oft holen Kinder das dann abends oft Nacht, was sie tagsüber nicht haben.

Zu der Windelfrage direkt. Du wirst nie auf eine Marke kommen, jede Windel ist anders geschnitten, selbst die Größen sind „unterschiedlich“. Eine 4 bei pampers ist zwar von dem zahlen die selbe wie von DM aber die eine ist an den Beinen weiter und die andere am Bauch, oder hat einen breiteren po. Pampers halten zb meine 12 Stunden Schläfer nicht aus. Ich habe mit denen fast jeden Morgen ein nasses Bett. (Hatte ich bei allen 3 Kindern) dafür passen meinen Kindern die vom Kaufland sehr gut.

Prinzipiell empfehle ich älteren Kindern höschenwindeln. Aber auch hier gibt es unterschiede, die von dm finde ist zu „hart“ an dem seiten und pampers ist so elastisch und verrutschen leicht und deswegen ist auch da dann alles nass. Da haben wir die von real genommen. Meine Kinder waren beide unter 3 Tags und nachts trocken.

Es grenzt ja schon an Kindesmisshandlung, wenn ma einen Kind, ab einer gewissen Uhrzeit, das Trinken verbietet ! ! ! 

Das Kind sollte dann trinken, wenn es Durst hat ! ! ! 

Es ist immer noch besser, dem Kind, auch wenn es älter als 2 Jahre ist, eine Windel an zu legen, als jeden Tag das Bett neu zu beziehen, ständig ein eine neue Matratze zu kaufen und den beissenden Geruch von Urin, in der Wohnung zu haben. 

4
@Andy5660
  1. Ja, ich vertrete auch die Meinung das man das Trinken nicht verbieten darf. Lediglich bei der Wahl und Menge des Getränkes sollte man Acht geben. Harntreibende Getränke lieber meiden ab einer gewissen Uhrzeit, ein Wetttrinken am Abend auch lieber vermeiden.
  2. Das mit der Windel: Nun, bei einem Babysitterkind orientiert man sich daran wie es die Eltern des Kindes handhaben. Ziehen sie jede Nacht dem Kind eine Windel an, dann macht der Babysitter das auch. Lassen sie die Windel weg, lässt auch der Babysitter die Windel weg - und handhabt es so wie die Eltern des Kindes es üblicherweise handhaben.
  3. Das mit der Wäsche des Bettzeugs/ der Matratzenauflage: Muss jeder Haushalt mit Nachwuchs selbst entscheiden. Selbst bei einer Windel kann mal was daneben gehen, da muss dann auch gewaschen werden. Und jetzt im Sommer trocknet die gewaschene Wäsche ja relativ schnell. Ansonsten haben die meisten Haushalte mehrere Sätze an Bettwäsche/ Matratzenbezügen... und vielleicht auch mehrere Urinabweisende Matratzenschoner.

btw, es gibt - bei DM beispielsweise - auch Pakete mit Einwegunterlagen zu kaufen. diese schützen das Bettlaken und die Matratze recht gut bei Pipi-Unfällen oder auslaufenden Windeln. Recht leicht in der Handhabung und schnell zu wechseln. Wir haben damals damit gute Erfahrungen gemacht als unser Nachwuchs auch Nachts langsam trocken wurde

2
@Andy5660

Wenn Kinder tagsüber und zum Abendbrot genug getrunken haben, verlangen sie auch nicht mehr spät nach trinken sondern Aufmerksamkeit. Dieses „Mama ich hab Durst“ „Mama ich muss aufs Klo“ „Mama ich will kuscheln“ ist schlicht und ergreifend Aufmerksamkeit. Ich habe sicher nicht von verboten gesprochen. Und ein Kind das sauber ist wieder eine Windel anzulegen kann ein Kind psychisch so zurückwerfen.

wir haben über unserer Matratze einen Gummi Schutz und dann das Bettlaken, das einzige was da gewechselt werden muss ist das Laken und neue Matratze hat noch nie was abbekommen.

und wenn das JEDEN TAG passiert ist das Kind noch nicht bereit dafür gewesen. Und wenn es ab und zu passiert sollten Eltern wohl in der Lage sein das morgens zu waschen so, dass kein „beißender uringeruch“ im Zimmer ist.

0

DanKe für deine ausführliche Antwort!

die Eltern des Kinds haben mich gebeten drauf zu achten dass ihr Kind viel trinkt da es ansonsten Kopfweh bekommt u einen Ibuprofen-Saft nehmen muss 😭

1

Am einfachsten wäre es natürlich einfach die Windeln zu nutzen die das Kind halt sonst auch trägt oder einfach mal die Eltern zu fragen, ob sie eine favorisierte Marke haben!! Ansonsten musst du halt mal in den Geschäften nachschauen welches die richtigen Windeln für das Kind sind!! Auf den Verpackungen sind ja immer die größenangaben so dass du auch die richtige Größe findest!! Und bei der Marke ist es natürlich schwer das zu finden was für das Kind am besten ist weil für das eine Kind ist die eine Sorte besser und für das andere halt eine andere. die Windeln vom Aldi sind aber eigentlich sehr gut und die kannst du ja erst einmal austesten!!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke Für deine Antwort!

das Mädchen braucht eigentlich keine Windeln mehr (tagsüber gar nimmer) aber wenn ihre Eltern mehrere Tage nicht da sind kommt es bei ihr hin u wieder vor dass sie in der Nacht ins Bett macht. Genau erklären kann ich es mir auch nicht. Aber die Eltern des Mädchen kaufen daher für Sie keine Windeln u ich kümmere mich erst seit kurzem um das Mädchen

0

Edit: Bezüglich der Windelmarke ..... Nutze die Windelmarke (und die Windelgröße) die die Eltern des Babysitterkindes aktuell für dieses Kind nutzen.

Selbst die teuerste Markenwindel kann undicht werden wenn sie zu lange drauf ist bzw. wenn die Urinmenge zu groß ist.

Selbst die teuerste Markenwindel kann nicht alles auffangen wenn die Windel schlecht sitzt (zu klein oder zu groß ist, oder nicht gescheit angezogen wurde).

Problem bei einer solch langen Tragezeit: Es kann passieren das sie nicht allen Urin aufsaugen kann, manchmal müssen Babys/ Kleinkinder etwas mehr pullern weil vielleicht etwas mehr Flüssigkeit aufgenommen wurde am Abend oder die Nahrung/ Flüssigkeit harntreibend wirkt.

Weiteres Problem bei einer solch langen Tragezeit: Die Windel fängt an zu stinken sobald der Urin anfängt sich zu zersetzen (Amonikageruch entsteht).

Weiteres Problem bei einer solch langen Tragezeit (und das größte Problem): Die Haut wird durch diesen sich zersetzenden Urin angegriffen. Die Haut wird erst nur leicht rot, dann nach und nach wund. Manchmal reicht da schon eine Nacht in der vollen Windel.

Ich würde dir raten, eine gewisse Zeit nach dem Schlafenlegen nochmal im Kinderzimmer zu kontrollieren ob die Windel voll ist. Denn auch wenn kurz vorm Schlafengehen die Windel voll war (oder das Kind auf dem Töpfchen erfolgreich war) kann es passieren das nochmal eine kleine bis große Menge in der Windel landet während des Schlafes.

Ein Babysitterkind würd ich nicht die ganze Nacht in einer vollen Windel lassen. Ich würde das bei keinem Baby/ Kleinkind machen. Denn bis wunde Haut wieder verheilt ist dauert es einige Tage (je stärker die Verletzung, desto länger dauert es) - und es ist alles andere als angenehm für das Kind solange die Haut wund ist.

Stellst du bei der Kontrolle (man riecht es ja wenn man das Kinderzimmer betritt, oder aber man kann es sehen ob die Windel dick ist, oder man kann fühlen ob die Windel vollgesogen ist wenn man an einer unbedenklichen Stelle kurz einen Kontrollgriff macht) fest "Die Windel ist voll", solltest du evtl doch darüber nachdenken die Windel zu wechseln.

Diesbezüglich bitte die Eltern des Kindes vorab fragen, noch bevor du anfängst zu sitten. Sie werden dir sicher sagen können wie sie es in einer solchen Situation handhaben. Entweder das Kind wird geweckt und gewickelt.... oder man macht es ganz vorsichtig während das Kind weiterschläft (bzw. nur halb aufwacht).

Danke für deine sehr ausführliche Antwort!

das Mädchen braucht eigentlich keine Windeln mehr (tagsüber gar nimmer) aber wenn ihre Eltern mehrere Tage nicht da sind kommt es bei ihr hin u wieder vor dass sie in der Nacht ins Bett macht. Genau erklären kann ich es mir auch nicht. Aber die Eltern des Mädchen kaufen daher für Sie keine Windeln u ich kümmere mich erst seit kurzem um das Mädchen

bei anderen Kindern auf die ich bisher aufgepasst habe als Babysitterin (diese waren aber alle noch um einiges jünger) habe ich es immer so gehandhabt dass ich die Kinder beim Windel wechseln in der Nacht geweckt habe

0
@Christiane53

Besprich dies mit den Eltern des Mädchens.

Ist sie "eigentlich" schon weitestgehend windelfrei, du ziehst ihr aber über den Zeitraum mehrer Nächte eine Windel an, dann machst du jeden bisherigen Windelfrei-Erfolg zunichte. Ihre Eltern müssen also dann von vorne beginnen wenn sie wieder daheim sind.

Das wär für mich ein Ausschlusskriterium diesen Babysitter nochmal zu engangieren für eine solch längere Zeit. Da würd ich mich dann eher woanders umschauen.

Im DM gibts Einmal-Unterlagen. Ich glaub im 10er Pack. Auf der einen Seite ist weiches Material, auf der anderen Seite eine durchgängige Plastikfolie. So ein Teil einfach auffalten, ins Kinderbett reinlegen (so das das Kind - selbst wenn es sich unruhig bewegt - mit dem Bauch bis einschließlich Oberschenkel drauf liegt). Nötigenfalls ausprobieren ob du die Unterlage(n) lieber längs oder quer reinlegst. Bei dem breiten Bett meines Nachwuchses habe ich damals 2 Unterlagen nebeneinander platziert.

Diese Unterlagen sind saugstark, ist Flüssigkeit (Urin) drauf gekommen, schmeißt man die Unterlage einfach weg und legt eine neue ins Bett.

1

Hast du das mit den Eltern abgesprochen?

Wenn ich die Eltern wäre und du würdest meinem Kind, dass keine Windeln mehr braucht, nachts eigenmächtig Windeln anziehen, wäre ich sehr verärgert.

Daher bitte frag die Eltern, die können dir auch sagen,welche Windeln in Frage kämen.

Danke für deine Antwort!

Aber das Mädchen braucht eigentlich keine Windeln mehr (tagsüber gar nimmer) aber wenn ihre Eltern mehrere Tage nicht da sind kommt es bei ihr hin u wieder vor dass sie in der Nacht ins Bett macht. Genau erklären kann ich es mir auch nicht. Aber die Eltern des Mädchen kaufen daher für Sie keine Windeln u ich kümmere mich erst seit kurzem um das Mädchen

0

Was möchtest Du wissen?