Welche welche Vorstellungen von Gott gibt es in diesen Religionen?

4 Antworten

Christentum - Vorstellung von dem einen Gott als Trinität, Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Gott wurde Mensch in Jesus Christus um am Kreuz die Erbsünde zu tilgen.

("Er gab hin sein Leben für viele ..")

Judentum - Der eine Gott Jahwe "Schma Israel"

„Höre Jisrael! Adonai (ist) unser Gott; Adonai (ist) Eins.

Islam - Der eine Gott Allah (Tauhid), der "Ganz Andere", "er zeugt nicht und wurde nicht gezeugt und keiner ist ihm gleich.".

Buddhismus - "Devas" existieren zwar (im Sinne von sterblichen Götterwesen, nicht im Sinne von einem ewigen Schöpfergott), sind aber ebenso wie Menschen im Samsara gefangen und spielen aber für das Heilsziel, den Weg aus dem Leiden, Nirvana keine Rolle.

Der Buddha ist der "Lehrer von Göttern und Menschen".

Hinduismus - Henotheismus, 1 Gott in unzähligen Formen.

"..Glauben an einen höchsten Gott, was jedoch im
Unterschied zum Monotheismus der abrahamitischen Religionen die
Verehrung anderer untergeordneter Götter nicht prinzipiell ausschließt"

Sehr bekannt ist die "Trinität" aus Brahma - Schöpfer - Vishnu - Erhalter und Shiva - Zerstörer und Erneuerer.

Wichtig zu wissen ist Hinduismus bezeichnet eigentlich mehrere sich überschneidende indische Religionen.


Gruß



Wenn ich von Trinität und Erbsünde lese, dann sehe ich darin nicht, was klar in der Bibel steht, sondern nur das, was im Auftrag der römisch-katholischen Kirche daraus gemacht wurde und was beispielsweise die evangelische Kirche immer noch vertritt. Das nur mal dazu. 

0
@JTKirk2000

Ist doch okay, der Fragesteller/die Fragestellerin hat ja nichts von Bibel geschrieben.

0
@JTKirk2000

Richtig, alle christlichen Richtungen werden dadurch nicht abgedeckt, aber eben der "Mainstream". Soll ja nur ein Stichpunkt sein.

0
@Kaffeefan01

Es gibt sogar verschiedene Glaubensgruppen die sich auf Gott als himmlischen Vater, Jesus als seinen Sohn und auf den Heiligen Geist, sowie alle damit verbundenen Lehren und Werte, wie sie klar in der Bibel enthalten sind beziehen, aber diese drei, also Vater, Sohn und Heiliger Geist als jeweils eigenständige Wesen sehen, aber dennoch nicht in dem Sinne polytheistisch sind, dass sie mehrere Personen anbeten.

0

Zumindest immer eine falsche (Offb.12,9).

Unser wahre Schöpfer (Jes.45,22) gab Seinen Sohn für uns zum Opfer, damit wir leben können (Röm.6,23).

Das Werk des "Gottes dieser Welt" (Offb.17,1-14) wird zunichte gemacht und Satan gefangen (Offb.20,2).

Christentum-Gott ist der absolute Überking, der absolute Bringer, er kann alles, er weiß alles, er ist gutherzig.

Judentum-Das Gleiche wie beim Christentum

Islam-Ebenfalls eine abrahamitische monotheistische Religion, sprich so ziemlich das Gleiche wie bei den anderen.

Buddhismus: Buddha nannte sich selbst nicht Gott, war aber ein krasser Typ, der es geschafft hat die eigene leidvolle Existenz zu überwinden und sich über weltliche Bedürfnisse zu erheben.

Hinduismus: Es gibt für alles un jeden einen Gott, für meine Küchentücher, Domestos-Reiniger usw.

Ist der Pantheismus eine Religion ohne Gott?

Ist nicht der Pantheismus eine Religion ohne Gott? Als Gott wird im Pantheismus eigentlich nur die Natur verstanden, die vergöttlicht wird. Gott, als Schöpfergott, der die Natur und alles Leben erschaffen hat gibt es im Pantheismus ja gar nicht bzw. wird mit der Schöpfergottheit die Natur identifiziert. Somit wäre ja der Pantheismus eine Religion ohne Gott im Sinne der abrahamitischen Religionen, wie Judentum, Christentum und Islam.

...zur Frage

Was sind Kritikpunkte an den Weltreligionen?

Weltreligionen - Buddhismus - Hinduismus - Christentum - Judentum - Islam

...zur Frage

Warum werden sie als abrahamitische Religionen bezeichnet ?

Warum wird das Judentum, Christentum und der Islam als abrahamitische Religionen bezeichnet?

...zur Frage

Homosexualität im Islam/Hinduismus/Judentum/Christentum/Buddhismus erlaubt?

Hey, wie stehen die folgende Weltreligionen zur Homosexualität?

Islam/Hinduismus/Judentum/Christentum/Buddhismus

Wird die Homosexualität akzeptiert?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Wieso glauben Christen daran, das der Heilige Geist was anderes ist, als im Judentum und im Islam?

Die Juden akzeptieren die Trinität nicht, weil Sie den Heilige Geist , das von Gott eingehauchte Leben sehen.

Denn Gott hauchte Adam durch die Nase und erweckte Ihn zum Leben.

So sehen es auch die Muslime.

Das Judentum bildet das Fundament des Christentums und darin wird über den Heilgen Geist etwas anderes berichtet als im Christentum.

Obwohl der Islam später dazu kam, aber mit dem Judentum in dieser Frage völlig übereinstimmt, sollte sich doch für den Menschen die Frage stellen, wer nun hier tatsächlich richtig liegt oder nicht.

Ob das Judentum und der Islam in Ihrer Auslegung über den Heiligen Geist recht haben könnten oder das Christentum.

Deswegen mache ich hier eine Umfrage und wenn Jeder auch seine Religion dazu schreiben würde, wäre es sicher Hilfreich.

Wer gerne will, kann auch gerne seine Meinung schildern.

...zur Frage

Sex vor der Ehe - In jeder Religion verboten?

Ist Sex vor der Ehe nur im Christentum und Islam verboten oder auch im Judentum, Buddhismus und Hinduismus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?