Welche Erfahrungen habt ihr mit der Operation "Grauer Star" gemacht?

6 Antworten

sehr gute!

Ich hatte Probleme mit meinen (harten) Kontaktlinsen. Bei der Neuanpassung fiel die Linsentrübung erstmalig auf. Der daraufhin konsultierte Augenarzt empfahl eine kurzfristige OP, die er nur in Vollnarkose vornimmt. Bifokal-Linsen setzt er nicht ein: schlechte Erfahrungen. Die ambulante OP war absolut problemlos, am Tag danach kam schon der Verband ab. 6 Wochen später war das 2. Auge dran. Ebenfalls kein Problem. Es musste jede Menge getropft werden, aber Schmerzen gab es nicht. Nach 6 Monaten 1. Nachkontrolle: alles perfekt! Habe jetzt eine Lesebrille und sehe ansonsten so scharf wie noch nie in meinem Leben davor!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich selber musste sie zum Glück noch nie machen, aber bei meinem Vater wurden beide Augen am grauen Star operiert und er konnte danach wieder sehr gut sehen, hatte vorher eine starke Brille und hinterher fast Fenstergläser. Auch meine Schwiegermutter hat ein Auge erfolgreich operieren lassen.

Ich habe beide Linsen neu bekommen.

Das ist weniger Aufwand als ein Besuch beim Zahnarzt.

Man braucht wirklich keine Angst davor zu haben.

Meine Augen waren vom grauen Star so schlimm,dass der Arzt mir das Auto fahren verboten hat.Nach der Laser-Behandlung war alles wieder wie neu.Keine Probleme,keine Schmerzen außer unmittelbar nach der Op. gelegentlich ein leichtes Kribbeln.Wenn es bei dir nötig sein sollte würde ich dir unbedingt zur Behandlung raten.Du wirst vom Erfolg positiv überrascht sein.

Gute! Keine große Sache!

Was möchtest Du wissen?