Welche weitere Sprache ist für mich gut geeignet, wenn ich jetzt aufs Gymnasium wechsle?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde mich für Spanisch entscheiden - ich musste es jetzt berufsbedingt lernen, dadurch viel in der Welt unterwegs bin.

Ich hatte damals Französisch und es hat mir keinen Spaß gemacht. 

Latein ist gut für ein angestrebtes Medizin Studium. Spanisch benötigt man in Mittel und Zentralamerika, es ist eine schöne Sprache... 

In Afrika kommt es darauf an wo du hin möchtest, in der Elfenbeinküste kommst du nur mit französisch durch, aber in Ghana locker mit englisch.

Viel Erfolg bei deiner Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für ein Medizinstudium wäre Latein sehr hilfreich und spanisch kannst du dann privat viel leichter lernen wenn du in der schule latein hattest da sich Spanisch aus Lateinisch entwickelt hat ;) Ich würd sagen du wählst Latein oder? Ausserdem ist Latein gar nicht schwer im Gegensatz zu Französisch uns es gibt dir eine Sprachbasis, In Afrika kommst du locker mit Englisch aus glaub mir ich sprech aus Erfahrung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JuliaGl 27.03.2014, 19:11

Ich würde ja auch sofort auf Latein zugehen, nur als ich mir Meinungen meiner Lehrer eingeholt habe, meinten die meisten zu mir, dass Latein reines Lernen ist, was mir etwas Angst bereitet hat. Jetzt bleibt eigentlich nur die Frage, ob ich noch Spanisch oder Französisch dazu wählen soll, da ich ja zwei weitere Sprachen lernen möchte. Französisch ist eine sehr schöne Sprache, allerdings finde ich Spanisch auch super. In der Realschule hatte ich leider weder Französisch weder eine andere Sprachen, da ich Chemie als weiters Hauptfach damals gewählt habe.

0

Also, ich habe in der Mittelstufe irgendwann Französisch gelernt, ich war am Anfang auch hochmotiviert und die Sprache hat mir Spaß gemacht. Kurz vor Ende der Q2 quäl ich mich nur noch durch die Stunden, es macht keinen Spaß mehr... In den Klausuren hab ich allerdings auch immer eine 2 und viel Lernen brauch man dafür nicht. Schriftlich geht es noch aber mündlich find ich es schwer.

JETZT würde ich allerdings eher Latein wählen, das soll zwar auch trocken sein, aber für mein Medizin Studium, das ich anstrebe, wäre es von Vorteil...

Nimm im Endeffekt das wofür du dich mehr begeistern kannst. Ist jetzt auch keine Lebensentscheidung die deine komplette Schullaufbahn beeinflussen wird ;) Wenn dir die Sprache nicht gefällt, wählst du auf dem Gymnasium eben die andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JuliaGl 27.03.2014, 19:22

Okay, danke :) Hattest du schon Erfahrungen mit der Sprache Latein, also hattest du schon ein paar Stunden?

0
kingbla 27.03.2014, 19:33
@JuliaGl

Nein ich hatte kein Latein. Ich habe mir nur die Unterlagen der anderen, die Latein haben angeguckt. Die übersetzen eben nur Texte, so richtig Sprechen wie im Französischen tun die nicht. Aber selbst ein paar faule Typen haben ihr Latinum (wenn auch mit 4) bekommen. Ich habe den Eindruck, dass man eher Vokabeln auswendig lernen und die Grammatik beherrschen muss, als das man sprachlich kreativ sein muss. Im Französischen schreibt man eben auch viele kreative und freie Texte.

1
kingbla 27.03.2014, 19:41
@kingbla

Ach ich kann dir noch unsere Themen in der Oberstufe sagen:

  • Paris und die Vororte (Banlieus)

  • Französich Kanada -> Québec

  • Le Midi (Südfrankreich)

  • Deutsch- Französische Beziehungen/Geschichte

  • französische Kolonien und Immigration

  • Existenzialismus

Ja und wir haben noch 2 Bücher gelesen:

  • L'Hôte von Albert Camus -> ich musste jedes 3. Wort übersetzen

  • Huis Clos von Jean-Paul Sartre -> das hat man verstanden, allerdings ist das ein wenig philosophisch...

1

bei uns wird in der Realschule als Wahlpflichtfach ab der 7. Klasse eben in Hinblick auf einen späteren Wechsel auf ´s Gymnasium Französisch angeboten.

Wohne in Baden-Württemberg, also neben Frankreich.

Stehen die 3 Sprachen die Du benannt hast zur Auswahl im Gymnasium? Wenn ja würde ich spontan Spanisch sagen, da spanisch neben englisch zu einer Weltsprache wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab aus deinem text das so verstanden , dass du 2 sprachen von den 3 wählen kannst?

dann würde ich spanisch und latein nehmen~

  1. latein brauchst du in der medizin und in bio seeeeeeeeehr häufig ;))

  2. spanisch spricht man heutzutage in viel mehr ländern (fast ganz südameria spricht ja spanisch)

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JuliaGl 27.03.2014, 19:13

Ja. Ist denn Französisch oder Spanisch vom Lernaufwand anspruchsvoller?

0

Französich ist immer gut ... Und wenn du di später entscheidest medizin zu studieren wäre es sinnvoll also Franz und latein ist das sinnvolste würde ich sagen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • SPANISCH, ist nicht schwer
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bluejule 27.03.2014, 21:52

Spätbeginnend sehr wohl.

0

Was möchtest Du wissen?