Welche Weiterbildungsmöglichkeiten für einen Elektriker?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Übliche: Er kann sich zum Meister, Techniker oder Ingeneur weiterbilden wobei Du aber für ein Studium auch mindestens ein Fachabitur haben solltest bzw. den Weg über die BOS gehen mußt. Dann gibt es diverse Zusätze wie den Ausbilderschein oder Fachlehrgänge. Auskunft darüber gibt eure lokale Handwerkskammer, was möglich ist. Ansonsten kann man hier auch in die Richtung Mechatronik oder Medizintechnik gehen, was wohl mit einer Umschulung gehen würde.

Beim Meister gibt es den Industriemeister ("abgespeckte Version") oder den Handwerksmeister, beim Techniker den allgemeinen Elektrotechniker, der sich dann im 2. Jahr für eine Fachrichtung (beispielsweise Energie- und Antriebstechnik bzw. Datentechnik, Angebote je nach Schule) entscheidet.

Du kannst, je nach Vermögensstand, BaFöG bzw. Meister- BaFöG beantragen. Die Meisterschulen sind kostenplfichtig; bei Technikerschulen gibt es private (kostenpflichtige) und staatliche (kostenlose) Schulen. Man darf aber, egal welche Weiterbildung man macht, den Lohnausfall nicht vergessen.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?