Welche Weiterbildung würden Sie Menschen mit über 50 empfehlen, die nochmal neu anfangen möchten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

da fällt mir nur eine selbstmordhotline ein... nein im ernst wie wäre es denn mit therapeut? oder sozialarbeiter. oder synchronsprechen. als ghostwriter? ich weiß sie denken bestimmt das ich verrückt bin aber ich kenne mich in dem bereich nicht mehr aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin es schon wieder. Hoffentlich fühlst Du Dich jetzt nicht gestalkt, aber Deine Fragen sind so interessant.

Hast Du mal an journalistische Arbeit gedacht? Auf Deinem Gebiet oder für Tageszeitungen, anfangs vielleicht nur die Wochenblättchen - oder auch für Online-Portale?

Ob Du dazu eine Weiterbildung brauchst, weißt Du selbst am besten. Es gibt ja Schreibkurse, die allerdings nicht ganz billig sind. In Hamburg gibt es so ein Institut (Name fällt mir gerade nicht ein), außerdem gibt es Laudius und sicher noch andere. Die Hamburger helfen Dir auch, erste Texte unterzubringen. In unserer Tageszeitung gibt es eine Rubrik "Bürgerreporter" mit Meldungen von Lesern. Da braucht es also gar keine Ausbildung.

Und zu einer Deiner anderen Fragen ist mir noch eingefallen, ob Du nicht mal Kontakt zu einer christlichen Gemeinde aufnehmen willst, eventuell zu einer freichristlichen. Es ist nicht ganz einfach, eine gute Gemeinde zu finden, denn in vielen wird ja schon lange hauptsächlich Politik betrieben.

In diesen Gemeinden herrscht ja oft ein reges, gutes Gemeindeleben, in dem auch Menschen mit weniger Geld gleich geachtet sind. Und durch gegenseitiges Helfen, Geben und Nehmen wird auch materiell manches einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norddeichmole
13.01.2014, 10:49

Nein, nein, du stalkst nicht, du bist wirklich sehr hilfsbereit. Du wirst dich wahrscheinlich totlachen, aber den Schreibkurs bei deinem Hamburger Institut habe ich vor Jahren schon mal belegt und abgeschlosssen. Allerdings war ich da noch Büroangestellter und die Situation war so, dass ich dann nebenbei nichts mehr machen konnte. Aber darauf ließe sich aufbauen. Ich kann ja alles für mich nochmals wiederholen. Nur beim Schreiben sitzt man natürlich wieder allein zu Haus vor dem Computer. Der Tipp mit den christlichen Gemeinden, naja, ich bin ja nicht wirklich religiös. Ich weiß auch nicht, ob die mich wollen. Mal sehen, eins nach dem andern, das Wichtigste ist wohl erstmal der Umzug an die Küste, der im Herbst diesen Jahres anstehen soll, wenn ich es hinbekomme. Vielen Dank, Schwarztee!

1

Guten Abend Norddeichmole,

wir bieten über 200 Lehrgänge in verschiedenen Bereichen an. Wenn Sie gut zuhören können und Einfühlungsvermögen haben, ist für Sie eine Weiterbildung zum Psychologischen Berater - Personal Coach sicher interessant.

Für eine individuelle Beratung setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Gerne können Sie sich vorab eine Überblick über unsere Kurse machen: www.sgd.de. Vielleicht können Sie uns dann bereits einige Lehrgänge nennen, die Sie besonders interessieren.

Herzliche Grüße

Evelyn Tarabekos vom SGD-Kundenservice

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?