Welche Wasserschnecke

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Teichnapfschnecke

Ihre Größe beläuft sich auf ca.1,5mm. Sie bevorzugt eher stille Gewässer. Im Bezug auf die Haltung im Aquarium ist es empfehlenswert, dass Aquarium stark zu bepflanzen und das Wasser nicht zu warm zu temperieren. Eine sehr positive Eigenschaft dieser Schnecken ist, dass sie die Algen an den Scheiben des Aquariums zuverlässig entfernen.

Apfelschnecke

Diese Schnecken sind keine Zwitter sondern man unterscheidet männliche und weibliche Tiere. Die männlichen Tiere sind auf der Spitze ihres Hauses eher heller. Die Temperatur im Aquarium sollte idealerweise bei ca. 25-26 Grad liegen. Ausgewachsene Tiere können eine Größe von bis zu 7cm erreichen. Was die Ernährung angeht, sind die Schnecken nicht wählerisch. Äpfel, Salatblätter, Gurken, Tablettenfutter, Flockenfutter usw. werden gerne akzeptiert.

Rennschnecke

Sie leben in der Natur in eher salzigen Gewässern. Jedoch können sie im Aquarium auch im Süßwasser gehalten werden. Dennoch gestaltet sich die Nachzucht im Süßwasser äußerst schwierig. Als Nahrung sind Algen und Welstabletten ausreichend.

Raubturmdeckelschnecke

Es werden männliche und weibliche Tiere unterschieden. Zur Haltung wird ein extra Becken empfohlen, da es sich um eine Raubschnecke handelt. Bei der Vergesellschaftung ist es nicht auszuschliessen, dass andere Schneckenarten angegriffen oder sogar gefressen werden. Ideale Haltung: Temperaturen von ca. 25 Grad und nicht zu hartes Wasser. Primär ernähren sich diese Schnecken von anderen Schneckenarten. Jedoch gelegentlich darf es auch mal anders sein, z.B. Flockenfutter.

Rennschnecken oder Zebraschnecken

Leisten in einem Aquarium sehr gute Dienste als Algenvernichter. Für ein Kaltwasserbecken sind sie jedoch keine geeigneten Bewohner, da sie Brackwasser bevorzugen und ihre Wohlfühltemperatur bei ca.25°C liegt. Die Zebra- bzw. Rennschnecke vermehrt sich nicht in Süßwasser, da ihre Jungtiere zur Aufzucht fließendes Plankton benötigen. Bei einer Haltung in Süßwasser laichen sie zwar ab, es kommt aber nicht zur erfolgreichen Zucht.

Lavaschnecke

Größe bis ca. 6 cm. Die Empfohlene Aquariumgröße liegt bei 10 Liter aufwärts. Ideale Wasserhärte von 5° bis 20° dGh. Ph-Wert von 6,5 bis 8. Temperatur von 24° bis maximal 30° C. Die Lavaschnecken futtern alles mögliche, sie sind Allesfresser, leben gewöhnlich von Algen und allen Futterresten, kann aber auch zugefüttert werden, z.B. mit Craysticks, handelsüblichem Garnelenfutter und Grünfutter. Haltung: Als Bodengrund eignet sich Sand oder Aquarienkies. Es können alle Arten von Pflanzen eingesetzt werden.

Rennstrecken

Sie sind immer noch Wildfänge und oft nach dem Kauf sehr geschwächt von den Strapazen des Fang und Transport. Da sie anfangs schlecht an Kunstfutter gehen, verhungern sie leider oft. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Tiere aktiv im Becken unterwegs sind und dass ihr Fuß eben ist. Die, bei denen das nicht zutrifft, sind leider oft Todeskandidaten. Wenn geschwächte Rennschnecken umfallen, ist es für sie sehr schwer, sich wieder umzudrehen - manch eine schafft das nicht und verstirbt, wenn man ihr nicht hilft. Renschnecken neigen dazu, sich am Glas sehr fest zu saugen. Man sollte niemals an der Schnecke ziehen, damit das Gewebe-Bändchen nicht abreißt, mit dem der Körper und das Haus zusammengehalten werden. Wenn man eine Rennschnecke vom Glas abbekommen möchte, sollte man sie also besser schieben!

Wichtig: Alle Aquarientiere sollten nicht im Freiland ausgesetzt werden. Sie verdrängen unsere heimischen Arten und können Schäden anrichten, die nicht wieder gut gemacht werden können.

Nun musst du dir die für dein Aquarium geeigneten Schnecken aussuchen und kaufen. Und auf die richtigen Ansprüche und Haltung der Schnecken achten. Viel Spaß mit den Schnecken!

die ganze welt weiß schon dass du dir wasserschnecken holen wirst^^

Julia15121999 09.02.2013, 13:45

na und? ist doch nicht dein Problem!

0

Was möchtest Du wissen?