Welche Waschmaschine spült den Weichspüler erst am Schluß ein.

4 Antworten

Mit dem weichspülerfach stimmt was nicht bei deiner maschine. Hast du die Schublade mal komplett rausgezogen und sie samt dem saugheber gereinigt (saugheber befindet sich im weichspülerfach). Außerdem: Jede Waschmaschine spült den Weichspüler mit dem letzten Spülgang. Eine Spritzdüse über dem Bullauge, die die Wäsche direkt mit dem Wasser benetzt, haben Waschmaschinen von Miele, Bosch und Bauknecht. Ich glaube auch AEG. Candy hat auch so was ähnliches bei den höheren Modellen, wobei Candy nicht zu vergleichen ist mit der Qualität von Miele oder Bosch. Darf man fragen, warum Du auf dieses System bestehst? Meine Miele befreit dadurch das Dichtgummi vorne unterm Bullauge von Schaum, dieses System soll auch die Wäsche schneller mit Wasser befeuchten, vor allem im Bereich der Wäsche, die am Anfang der Durchspülung noch in der Mitte der Trommel liegt.

Danke für deine Antwort. Deswegen die Waschmaschine mit der Spritzdüse, weil ich finde die Waschmaschinen werden mit immer weniger Wasser waschen, sodass manche Flecken einfach nicht rausgehen. Füher, ich meine so vor 25 Jahren da hatte ich eine Waschmaschine da war Wasser drin wenn man hingesehen hat und die Wäsche wurde in der Lauge hin und her gewühlt. Heute wenn man vor der Waschmaschine steht, sieht man gar kein Wasser mehr. Immer weniger Wasserverbrauch. Deswegen schütte ich immer noch Wasser hinzu wenn ich wasche. Ich denke vielleicht, dass mit dann auch der Weichspüler irgendwie flöten geht. Aber wie gesagt, jetzt kommt dann eh ne neue Waschmaschine ins Haus.

0
@braka

Das Direkteinspülsystem, DES, so der Name dieses Systems mit dem direkten Einspritzen der Wäsche, erhöht den Wasserstand nicht. Maschinen, die so etwas nicht haben, spülen das Wasser immer durch den Einspülkasten in den Laugenbehälter, beim DES wird das Wasser mal durch den Einspülkastenkanal nach unten, mal durch die Einspritzdüse gespült. Der Verbrauch ändert sich dadurch nicht. Teurere Maschinen haben oft beides: DES und niedrige Energie- und Verbrauchswerte. Lass dich nicht einschüchtern vom extrem niedrigen Wasserstand moderner Maschinen: die Waschqualität ist die gleiche wie früher, vorausgesetzt, das Waschmittel ist von guter Qualität. Stiftung Warentest hat mehrere Tests über die Jahre gemacht über Waschmittel. Darauf kannst du dich mit Verlass beziehen. Womit die Waschwirkung bei extrem niedrigem Wasserstand erreicht wird: Gezielte Trommelbewegungen in Bezug auf Drehphasen und Pausen (bei Pausen wandert die aufgesaugte Lauge nach unten und spült weitere Waschstücke und Fasern ein), höhere Wirksamkeit moderner Waschmittel, Schöpfrippen (die Mitnehmer nehmen Lauge mit nach oben und durchspülen die Wäsche zusätzlich) und Mengenautomatik (Wasserstand bleibt bei unterschiedlicher Befüllung der Trommel gleich, durch Menge des aufgesaugten Wassers werden die Waschzeit und die optimalen Bewegungen der Trommel bei der Wäsche und beim Spülen ermittelt, weil wenig Wäsche in weniger Zeit und bei weniger Umwälzungen genauso sauber wird). Hinter der computergesteuerten Elektronik verbergen sich Algorithmen und jahrelange Erfahrungen sowie ausgiebige Tests führender Hersteller. Obwohl viele patentierte Techniken auf Drängen der EU im Sinne des Umweltschutzes von allen Herstellern mittlerweile benutzt werden dürfen, setzen Top-Hersteller wie Miele weitere Techniken ein, die patentiert sind. So dreht sich eine Miele Schontrommel, indem die Geschwindigkeit, nicht sichtbar fürs Auge, leicht variiert. Was man sieht, ist dass die Wäschestücke weniger aneinander reiben und in der Mitte eine Leere bilden, dadurch prallt die Wäsche mit mehr Kraft nach unten, was die Waschwirkung verstärkt.

1
@dakar1978

Super erklärt. Vielen Dank. Hat mir schon weiter geholfen

0

Hallo braka

Jede Waschmaschine spült den Weichspüler beim letzten Spülgang ein, anders hätte es keinen Sinn.

Wenn der Weichspüler zu früh eingespült wird gibt es 4 Möglichkeiten:

  1. Dein Weichspülerbehälter wird nicht gang entleert und wenn du Weichspüler einfüllst dann geht der Weichspülerbehälter über. Im Weichspülerfach ist ein Saugheber den du rausnehmen und ordentlich durchspülen kannst.

  2. Du füllst zuviel Weichspüler ein, so dass er sofort abgesaugt wird

  3. Beim Wasserzulauf deiner Maschine stimmt was nicht

  4. Du hast beim Hauptwaschen so viel Schaum dass er bis zum Weichspülerfach aufsteigt und den Weichspüler absaugt

Gruß HobbyTfz

Also...wenn deine WM den Weichspüler wegzieht, bevor er dran ist...scheint deine WM defekt zu sein. Jede richtig funktionierende WM startet jedes Programm erst, wenn es dran ist.

Was möchtest Du wissen?