Welche Waffen darf ich in Deutschland besitzen und wann darf ich mich damit verteidigen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du darfst außer Kriegswaffen und verbotenen Gegenständen jede Waffe besitzen, solange du als Volljähriger das Bedürfnis nachgewiesen und die entsprechende Erlaubnis hast.

Zum Führen bedarf es ggf. noch einer weiteren Erlaubnis.

Verteidigen darfst du dich mit jeder Waffe, solange es im Rahmen der Notwehr erforderlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Tactical Pen darf jeder mitführen da er in erster Linie ein Kugelschreiber ist. Er darf auch in Flugzeugen mitgenommen werden. Er ist zwar nur eine unscheinbare "Waffe" aber er kann einen die nötige Zeit verschaffen um Hilfe zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit entsprechend nachgewiesenem Bedürfnis als Jäger, Sammler, Sportschütze o.ä. darf man an erlaubnispflichtigen Schußwaffen alles erwerben, was im Rahmen des jehweiligen Bedürfnisses liegt bzw. nicht aus einem anderen Grund verboten ist.

Jäger dürfen z.B. eine unbegrenzte Zahl von Langwaffen ( auch halbautomatische...) erwerben und zwei Kurzwaffen.

Sportschützen haben zwar ein Grundbedürfnis von lediglich zwei mehrschüssigen Kurzwaffen für Patronenmunition, können aber durch den Nachweis sportlicher Erfolge und Notwendigkeit weitere Kurzwaffen erwerben. Repetierlangwaffen darf man als Sportschütze im Grunde auch in beliebiger Zahl erwerben, sowie auch mehrschüssige Vorderlader, einschüssige Patronen-Kurzwaffen, Einzellader-Langwaffen sowie Flinten. Für halbautomatische Langwaffen gilt das selbe wie für mehrschüssige Kurzwaffen.

Sammler dürfen eine unbegrenzte Zahl von Schußwaffen erwerben, diese müssen aber in ihr vorher festgelegtes Sammelgebiet passen. Außerdem erhalten Sammler nur selten auch die Erlaubnis zum Munitionserwerb.

Einschränkungen zum Kaliber gibt es sehr wenige und da wo es welche gibt ist die Begündung dafür fast ausnahmslos Beamtenparanoia.


In einem tatsächlichen Notwehrfall darf man sich mit allem verteidigen, was einem zur Verfügung steht, selbst mit illegalen Mitteln.

Man muß dabei zwar das mildeste Mittel anwenden, es muß aber den rechtswidrigen Angriff auch sicher beenden können.

Deswegen braucht man sich auch nicht erst mal auf wenig erfolgversprechende Abwehrversuche mit zweifelhaften Mitteln einlassen, aus lauter Angst eine Schußwaffe wäre ein zu starkes Mittel.

Einschränkungen der Notwehrrechte bestehen lediglich gegenüber schutzbedürftigen Personen wie Kindern oder z.B. Behinderten, deweiteren muß man aber auch das grobe Misverhältnis der Rechtsgüter vermeiden....: also auf den Nachbarn schießen weil der gerade eines meiner Hühner klauen möchte ist nicht......

Im übrigen bietet gerade die Verteidigung mit einer Schußwaffe die Möglichkeit mehrerer Eskalationsstufen......: das drohen, der Warnschuß, der gezielte-nichttödliche Schuß sowie das massive Abwehrfeuer ohne Rücksicht auf die Folgen für den Angreifer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XT3ZO
28.11.2015, 11:56

Ich finde diese antwort ist die beste!

0

Um es kurz zu machen:

Legaler Waffenbesitz ist in Deutschland mit hohen Hürden verbunen. Diese Hürden sorgen dann auch dafür, dass du diese Waffen niemals in der Öffentlichkeit griffbereit führen darfst. Damit kommt Notwehr nur in den eigenen 4 Wänden damit in Frage. Und das war es dann auch schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinen 16 Lenzen wird es schwierig für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf was willst Du mit der Frage denn hinaus? Das strotzt vor klassischen Trollformulierungen. Wenn Du keine WBK hast und auch nicht darauf hinarbeitest, ist die Antwort doch Wurst bzw. einfach: Gar keine Waffe. "Salvenschüsse" und "Selbstverteidigung" => 13 Jähriger? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratgeber56655
27.11.2015, 22:04

Ne ich bin wesentlich älter als 13 ;) aber ok wenn du meinst das ich ein Troll bin ... Schein ich mit meinen Antworten ( Punktzahl ) ziemlich fleißig zu sein :)

Ich weiß das man diverse Scheine und Lizenzen braucht.

0

Wenn Du keine Waffenbesitzkarte hast, darfst Du keine Waffen besitzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
27.11.2015, 22:35

Falsch, es gibt auch Waffen die man ab 18 ohne Genehmigung besitzen darf. 

2

Waffen, egal ob Stich- oder Schusswaffen, nur mit Waffenbesitzkarte. Wenn du dich verteidigen musst, gibt es Reizgas oder E-Schocker. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kheido
27.11.2015, 21:56

Waffen, egal ob Stich- oder Schusswaffen, nur mit Waffenbesitzkarte

Dummes Zeug.....

Für Stichwaffen gibt es keine Waffenbesitzkarten.

1
Kommentar von DrCyanide
27.11.2015, 23:33

Eine WBK wird nur für scharfe Schusswaffen benötigt. Hieb- und Stichwaffen sind frei erwerbbar ab 18 soweit sie nicht verboten sind (z. B. Butterflies etc.)

1

Was möchtest Du wissen?