Welche Wärmemenge wird für das Verdampfen von 1 kg Acetaldehyd mindestens benötigt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du willst also die Verdampfungsenthalpie berechnen? Spontan würde ich das so machen, dass ich mir den Sättigungsdampfdruck bei  293,9 K ausrechne über die Antoine-Gleichung sowie einen Punkt darunter. Damit dann in die integrierte Form der Clausius-Clapeyron-Gleichung (August-Dampfdruck-Gleichung). Mit den bekannten Annahmen - Dampf als ideales Gas sowie molares Volumen der Flüssigkeit << molares Volumen des Dampfes solltest du in guter Näherung die Verdampfungsenthalpie abschätzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von netmaster1984
30.03.2016, 13:08

Danke für den Tipp, ich probier mal - wie weit ich damit komme ;-)

0

Was möchtest Du wissen?