Welche Wärmemenge braucht man um einen Kelvin Temperaturwert zu bekommen. Ich kenne mich überhaupt nicht aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

E = c*m*dT

c = spez. Wärmekapazität

m = Masse

dT = Temperaturunterschied, nicht zu verwechseln mit dT/dt = Momentane Temperaturänderung

Damit solltest du auf deine Wärmeenergie kommen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu sollten wir erst wissen, welcher Körper (Masse und spezifische Wärmekapazität) um 1 Kelvin erwärmt werden soll. Beispiel:

Zur Erwärmung von 1 kg Wasser um 1 Kelvin werden knapp 0,0012 kWh aufgebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, du brauchst vorher ein Objekt mit einer bestimmten Temperatur.

Dem führst du eine Energie zu und beobachtest die Temperaturveränderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Aufgabe" macht keinen Sinn, du vergleichst eine Energie mit einer Kraft (Temperatur), was die mittlere Molekülgeschwindigkeit an einem Ort darstellt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?