Welche Wärme ist erforderlich um 500l Wasser von 20 auf 50 grad zu erwärmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wärmemenge

Q=m*c*dT

c=1,163w/kg/K (konstante bei wasser)

m=~500kg

dT=30K

Q=Wärmemenge in Watt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

prohaska2 19.02.2017, 21:34

Wärmemenge in Watt ist Unsinn.

1
prohaska2 19.02.2017, 21:37
@prohaska2

Und die fragwürdigen 1,163 was auch immer mit der seltsamen Einheit mit dem Doppelbruch bringen auch keinen Nobelpreis.

1
Kiboman 19.02.2017, 21:52
@prohaska2

ohje du armer... ich hab das h unterschlagen, ein weltuntergang, jetzt geht die sonne nie wieder auf.

1,163Wh/(kg*K), zufrieden?

0
kzumollegah 20.02.2017, 13:54

Die anderen Fehler wurden ja schon kommentiert. Wollte noch anmerken:

Q=m*c*dT ist falsch, ΔT muss es statt dT heißen, dT ist ein beliebig kleiner (infinitesimaler) Abschnitt von T. dT=30K ist folglich auch falsch.

0
Kiboman 20.02.2017, 21:17
@kzumollegah

das ist Wortklauberei...

wie machst du das [Delta]?

oder hast du dir extra die mühe gemacht und das irgendwo her kopirt?

0

c* ΔΤ * m = 4.182kJ/(kg*K) * 30K * 0.5 kg = 62,73 kJ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kzumollegah 20.02.2017, 13:41

habe ausversehen falsches Gewicht genommen, richtig sind: 62 730 kJ = 62,73 MJ

Annahmen, damit Formel gilt:

  1. Wasser sei ideale Flüssigkeit (konstantes spezifisches Volumen und konstante Wärmekapazität mit c_p = c_v = c, habe hier c:= c(20 °C, 0,1 MPa) = 4182 J/(kg·K) genommen)
  2. Es handele sich um einen starren, nicht isolierten Behälter, d.h. System ist massedicht und arbeitsdicht, lässt aber Wärme über Systemgrenzen fließen

Dann kann man in den ersten Hauptsatz für geschlossene (massedichte) Systeme u_2 - u_1 = q_12 + w_12

w_12 = 0 (arbeitsdicht) und 

du=c*dT (Formel für ideale Flüssigkeiten) 

einsetzen und kommt auf

die spezifische Wärme q_12 = c* ΔΤ in kJ/kg

also ist die Wärme Q_12=q_12*m = c* ΔΤ*m = 4.182kJ/(kg*K) * 30K * 500 kg = 62,73 MJ

0

Was möchtest Du wissen?