Welche VW Norm hat ein Golf 4 2.0?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es ist ein beliebtes mätzchen der hersteller, die behaupten, das nur "freigegebene" motoröle benutzt werden dürfen. die wollen nur ihr eigenen produkte, die immer deutlich teurer sind, als der wettbewerb, verkaufen.

dabei ist es eine jahrzehnte alte norm, dass gerade mehrbereichsmotoröle für eine möglichst breite anwendungspalette hergestelt werden. höchsten der unterschied zwischen einem öl für dieselmotoren und benziner könnte etwas ausmachen.

und weiterhin verlangt die norm, dass alle motorenöle untereinander mischbar sein müssen, also kannst du problemlos auch zum nachfüllen ein anderes nehmen. dann hast du eben in der gesamtmenge kein reines 10w40 mehr, sondern z.b. ein 8w40, wenn du einen liter 5w40 nachfüllst.

sogar die vollsynthetischen müssen mit teil- und rein mineralischen mischbar sein. allerdings reduzieren sich dann immer die maximal möglichen eigenschaften eines teuren öls.

also kann ich mir einfach ein 10W40 kaufen, egal welches auf gut deutsch, solange Siegel und so drauf sind und das nachschütten?

Will mir den Wagen halt nicht kaputt machen, weil ich den als Azubi noch ein bisschen bezahlen will und zur Werkstatt will ich auch nicht extra dafür weil ich das heute abend noch machen will

0
@gurkenbrett

ja kannst du, kein problem. gehe in den baumarkt, dort gibt es deutlich günstigere markenöle als in reinen autozubehör-shops. aber nimm nicht das billigste.

0

10 W / 40 verwenden die meisten Motoren und das ist in Ordnung

Was möchtest Du wissen?