Welche Vorzeichen hat ,,Induktivität,, und ,,induzierte Spannung,, (positiv oder negativ)?

1 Antwort

Die Induktivität einer Spule ist immer positiv (genauso wie die Kapazität eines Kondensators). Die induzierte Spannung ist immer entgegengerichtet zur Änderung des magnetischen Flusses.

Warum hat hier die Spannung an der Induktivität ein negatives Vorzeichen?

warum u= -L * di/dt

...zur Frage

Vorzeichen in Mathe bitte um Hilfe

So wie geht es nochmal? Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke so!

1) - / - = + 2) + / + = * 3) - / + = - 4) + / - = -

Also zwei gleiche Vorzeichen gleich positiv und zwei ungleiche Vorzeichen gleich negativ oder?

Und gilt das bei Addition und Subtration und Multiplikation und Division? Bei allen gleich?

...zur Frage

Gravitationsbeschleunigung berechnen Fadenpendel?

Ich habe von meinem Prof eine Musterlösung zu einer Aufgabe bekommen. Ich verstehe den Ansatz und alles aber nicht wie man vom Vorletzten auf den letzten Schritt kommt (siehe Bild) also wie man danach g umgestellt hat.

Könntet ihr mir helfen?

...zur Frage

Mechanik Hilfe Abbremsvorgang?

Hallo Leute,

Ich komme bei folgender Aufgabe nicht weiter:

Der Abbremsvorgang eines Raumschiffes beim Anflug auf den Mond wird beschrieben durch: :a(t)=-1000m/√(1s^3 t+2s^4) . Die Anfluggeschwindigkeit beträgt 15 km/s. Nach welcher Zeit wird die kritische Geschwindigkeit von 1 km/s unterschritten, welche Strecke legt das Raumschiff bis dahin zurück. Vergessen Sie bei der Berechnung nicht die Integrationskonstanten.

Meine Idee wäre es mit Integration die Geschwindigkeit herauszukriegen, aber das wars auch. Wie komme ich zur Lösung? Wäre für jeden Tipp ziemlich dankbar

...zur Frage

Kugel in der Rinne?

Hallo!

Eine Kugel in einer Rinne und eine Kugel auf einer Ebene rollen einen Tisch hinunter. Soweit ich weiß ist die Kugel auf der Ebene zuerst am Ende des Tisches.

Wie ist die Drehachse der Kugel in der Rinne, wodurch sie langsamer ist?

...zur Frage

Hilfe - Selbstinduktion: Wieso ist die induzierte Spannung bei einer Selbstinduktion an der Spule anfangs negativ?

Ist der Stromkreis geschlossen, nimmt der magnetische Fluss zu. Dadurch wird an den Spulenden eine Spannung induziert, die der Quellspannung entgegenwirken soll. Im Buch sieht man das vor allem daran, dass U_{ind}<0 ist. Aber wieso? Wie kann überhaupt eine Spannung negativ sein?

Spannung = Potenzialdifferenz

phi_1 - phi_2 = U

Ist dann phi_2 einfach größer als phi_1

Kann man das auf dieses Beispiel übertragen.. Ich möchte gerne verstehen, wieso sie negativ ist..?

Eine weitere Frage, die ich mir stelle ist, ob die Spannung an der Spule dieselbe wie am Widerstand ist? Oder gilt hier einfach das ohmsche Gesetz?

(Abbildung zum Stromkreis unten, auch ein Graph zur Stromstärke, zu Spannung kann man auf leifi nachgucken: http://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/elektromagnetische-induktion/selbstinduktion)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?