Welche Vorwürfe gab es im Kalten Krieg?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jede Seite warf der ANDEREN vor Hochrüstung zu betreiben, um die ANDERE Seite mindestens waffentechnisch übervorteilen zu können. Die LETZTE- zum Glück nur theoretisch gebliebene- Auseinandersetzung ging um Mittelstreckenraketen, die kurzfristig mit atomaren Sprengköpfen hätten ausgestattet werden können: auf westlicher Seite VERMUTETE man die sog. SS20 der Sowjetunion in Tschechien auch in der DDR denen die Pershings der USA auf westlicher Seite gegenüber standen. BEIDE (abgefeuerte) Waffen hätten das jeweilige Zielland großflächig atomar verwüstet UND verstrahlt. Die jeweiligen "Landstreitkräfte" also NVA UND Bundeswehr wären ebenso wie die jeweils alliierten Streitkräfte nur noch "Statisten" im folgenden Krieg gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?