Welche Vorteile hat Riesenwuchs / Gigantismus bei Tieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur in einer Welt des Überflusses haben sehr große Tiere einen Vorteil.

chris4king1 hat schon auf die Vorteile für Beutetiere hingewiesen.

Daneben hat die Größe, bzw. das Volumen von Tieren auch  Auswirkungen auf ihren Stoffumsatz. Je größer ein Tier, desto geringer ist das Verhältnis Oberfläche zu Volumen. So braucht eine Maus einen enorm schnellen Stoffwechsel im Gegensatz zu einem Elefanten. Bezogen auf die Körpermasse benötigt ein kleines Tier viel mehr Nahrung als ein großes Tier.

In einer Umwelt mit knappen Ressourcen, z.B. Inseln, gibt es auch die "Verzwergung"; auf Sizilien hat man Skelette von Zwergelefanten gefunden.

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

2
@DepravedGirl

Dankeschön für den Stern. Ein gutes neues Jahr wünsche ich dir.

Gruß agrabin

1

Vielleicht war dieser Wuchs der Normalwuchs für diese Zeit.

Normalerweise schützt größe vor jedem Fressfeind der kleiner ist. Auch die größere Stärke bei größerer Masse hilft.

Nehmen wir an, das das Beutetier schon so groß wie ein Elefant ist, muß sich der Beutegreifer natürlich ranhalten - größer zu werden als seine Beute, ansonsten ist er aufs aasfressen beschrängt.

Mit ein Grund warum Beutegreifer meist im Rudel jagen und nicht einzeln.

Für uns ist heute eine Giraffe und ein Elefant, oder im Wasser, die Wale, ein großes Tier. In der vorzeit währen die womöglich (weil sie so klein sind) nicht überlebensfähig gewesen.

Denke aber daran, das nach dem Aussterben der Dinos nur die kleinsten Lebewesen überlebt haben, nicht die großen.

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Die Dinos sind ja an ihre Umwelt ziemlich gut angepasst gewesen, es hat sie zig mal länger gegeben, als es den Menschen bis jetzt gibt. Leider kann man sich nur an etwas anpassen, mit dem man auch konfrontiert ist, und der Asteroideneinschlag, der sie vernichtet hat, ist ein einmaliges Super-Ereignis gewesen, an das sie sich unmöglich hätten anpassen können.

Dass die kleine Säugetiere das Ruder der Herrschaft übernommen haben ist demnach nur ein glücklicher Zufall gewesen.

1
@DepravedGirl

Nicht wenn du die anderen Theorien nachgehst, weshalb die Dinos ausgestorben sind. Der Asteroid ist keine garantierte These.

1

Größe schien damals einen starken Selektionsdruck auf alle Tierarten gehabt zu haben. Vorstellbar wäre ein Hochschaukeln von Räubern und Jägern zu immer größeren Tieren. Größe ist in der Evolution aber immer nützlich gewesen gegen Kälte, oder andersrum formuliert wechselwarme Tiere können immer nur eine bestimmte Größe erreichen, bevor sie zu groß werden um sich durch Sonnenstrahlung aufheizen zu können. Wenn die Klimatischen Bedingungen für wechselwarme Tiere besser waren, konnten diese auch größer werden. 

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

1

Was möchtest Du wissen?